Freitag, 27. Januar 2017

Fufanu - Sports

Relativ neue Band aus Island, die mir richtig gut gefallen. Psychedelicized take on 70s/ 80s European music inspired by Kraftwerk, early Simple Minds, Roxy Music and New Order. Die Discogsbeschreibung passt. Würde ich gerne mal live sehen. Der Soundtrack für Nachtfahrten...

Montag, 23. Januar 2017

Radiohour of the year...

Ich lehne mich, wir haben schließlich erst Januar, vielleicht etwas sehr weit aus dem Fenster, aber ich denke, dass wird es gewesen sein, da kann einfach nichts mehr kommen. Mille von Kreator war gestern auf FLUX FM im Radio und hat in der Reihe "Ohrspiel" einen äußerst symphatischen Auftritt hingelegt. Seine Tracklist war für mich unvorhersehbar und überraschend gut. Ganz großes Kino. Wird noch wiederholt und ist bestimmt auch im Stream.

https://www.fluxfm.de/kreator-ohrspiel/

Tracklist: Mille von Kreator
1. Mercyful Fate – Evil
2. The Descendents – Victim Of Me
3. Gorilla Biscuits – New Direction
4. Dagobert – Wir Leben Aneinander Vorbei
5. Morrissey – Irish Heart English Blood
6. Pisse – Scheiß DDR
7. Sepultura – CHAOS A.D.
8. Aphrodite Child – The Four Horsemen
9. Messer – Neonlicht
10. Sleaford Mods – Tweet Tweet Tweet
11. Iron Maiden – Killers
 

Das ich PISSE mal im Radio hören würde, hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Ab dafür:

Mittwoch, 18. Januar 2017

ORDEN MUNDIAL, COLD LEATHER + GULAG BEACH, Kastanienkeller/Berlin 06.01.2017

Im Grunde ist es auch fast egal, wer im Kastanienkeller auf der Bühne steht. Seit geraumer Zeit ist es so oft ausverkauft, dass viele Leute im Cafe Morgenrot oben abhängen und wieder einmal feststellen müssen, dass es Läden in Berlin gibt, wo man nicht erst um elf aufschlagen kann/muss, bevor die Sause abgeht. Für mich als Dorfi ist das ja grundsätzlich kein Problem, je früher desto besser und dieses ewige warten, bevor die Bands sich mal auf die Bühne bequemen, lag mir noch nie. ABER: Auch ich muss gestehen, dass es langsam etwas anstrengend wird dieses Gedrängel. Inzwischen gibt es auch eine Liste für Insider, auf die sich Leute schreiben können, die später kommen (und damit ihren Berlin Style pflegen). Die Nachsicht haben die Besucher_innen, die an der Treppe abgewiesen werden.
Ich musste am 06.01. jedenfalls nicht großartig in den Kalender gucken, um mich daran zu erinnern, dass ich im Jahr zuvor am selben Wochenende ebenfalls in der Kastanie war. Lange zu überlegen gab es eh nichts, denn alle Bands entsprechen meinem Muster. GULAG BEACH zuletzt vor nem Jahr in der Villa Kuriosum gesehen, es wird also mal wieder Zeit. ORDEN MUNDIAL 2016 auf dem Nothing Nice To Say Festival abgefeiert, alle Platten zuhause, allein das macht das Konzert zu einem Pflichtbesuch und mit Cold Leather war dann noch eine Band am Start, deren Demo in den letzten Wochen erstaunlich oft lief.
Los gings dann auch mit C'OLD LEATHER und auch wenn auf der Empore fast kein Platz mehr war, hatte ich meinen Spaß und erneuere hiermit mein Interesse an Post-Punk.
GULAG BEACH Konzerte gucke ich mir immer gerne an. Was die Band für mich auszeichnet ist auf jeden Fall ihre Beständigkeit. Wo sich andere (Berliner) Bands schon längst wieder aufgelöst haben erscheint in Kürze bereits die dritte Platte. Die Jungs sind recht umtriebig und mit den EASTIE ROIS und FROGRAMMERS seit Jahren fester Bestandteil der musikalischen Punkrock Landschaft in der Hauptstadt. Ich freue mich auf die neue Platte, allein das Coverartwork, wie bei den beiden vorherigen Langrillen auch, ist wieder eine Wucht. Auf dem nachfolgenden Video gibt es eine Coverversion von DISCHARGE auf die Ohren.
Zum Abschluss dann ORDEN MUNDIAL aus Mallorca, die schon seit einiger Zeit in Berlin abhängen, unter anderem, um ihre neue Platte aufzunehmen. Ich stehe ja auf den Krach und das Gepose des Sängers. Hardcore Punk wie er sein sollte. Wenn alle Bands so abgehen würden, wäre die Welt ein besserer Ort. Vor der Bühne Pogo, Pogo, Pogo, es blieben keine Wünsche offen.
Ansonsten ist schon auffällig, wie viel Leute aus dem Forum an diesem Abend vor Ort waren und wie stark die Szene-Zugehörigkeit dann doch ist. Für diese Erkenntnis hat es dann auch nur acht Jahre gebraucht. Ahoi!

NO SERVICE, NO FRIENDS, DIE TUNNEL + BARK, Samstag, 28.01.2017

NO SERVICE spielen ihr erstes Konzert, ebenso wie NO FRIENDS, dazu noch DIE TUNNEL und BARK - was soll da noch schiefgehen... vielleicht ein Rohrbruch oder ein Polizeieinsatz.... man weiß es nicht. Ich freu mich jedenfalls wie Bolle auf das Konzert und alle Bands. Support your local DIY-Location:

Musik heute...

 

Oskar

Oskar...ein verrücktes Vieh...

Mittwoch, 11. Januar 2017

Dräschfeschd #7 (28./29.04.2017)

Tickets sind bereits im Sack und ich freue mich, in diesem Jahr zum dritten Mal dabei sein zu können. Bands wieder TIPTOP. Cool auch, dass GEWALTBEREIT ihr Konzert, welches sie 2016 kurzfristig absagen mussten, nachholen. Die Vorfreude ist groß.

Bei Interesse: http://draesch.flowerviolence.de/


1 Song - 2 Interpreten

Neues Jahr neues Format: 1 Song - 2 Interpreten. Inspiriert durch einen Beitrag im Radio geht es heute um das Lied "Because The Night", welches BRUCE SPRINGSTEEN Ende der Siebziger für seine damalige und hoffentlich auch noch heutige Freundin PATTI SMITH geschrieben hat. Diese schaffte mit ihrer Interpretation ihren Durchbruch und wurde weltweit erfolgreich. Bruce Springsteen hat den Song aber ebenfalls in seiner Version zur selben Zeit auf einer eigenen Schallplatte veröffentlicht.

PATTI SMITH: 

 BRUCE SPRINGSTEEN:

Montag, 2. Januar 2017

Dubpunker Pop-Mix 2017

Das Jahr ist noch jung und schon wird der erste Sampler rausgehauen. Die Schallplatten der jeweiligen Interpreten habe ich mir alle 2016 gekauft und sehr oft gehört. Hier mal einen kleinen Best-Off-Mix. Ist ganz schön poppig geworden:

http://www118.zippyshare.com/v/0bFQvdM1/file.html

 

Sonntag, 1. Januar 2017

Silvesteressen (Playlist 31.12.)

So spannend und überhaupt nicht außergewöhnlich war mein Essen, was ich mir für den Jahreswechsel ausgeguckt hatte. Nachdem es diese Woche schon zwei mal Suppe gab, sollte es etwas herzhaftes werden. Also den Shallplattenspieler im Rahmen des jährlichen Rituals in der Küche aufgestellt und ich mir einen Schwung Singles rausgesucht. Anschließend gab es eine Rinderfilet-Blumenkohlpfanne mit Gnochi und dazu Frühkartoffeln mit Frühlingszwiebeln und Erbsen.

An Musik gab es folgendes auf die Ohren:

PKRK (F) - ep
Extrem Noise Terror/K.L.F. (UK) - 3 A.M. Eternal - ep
TRAU (Mallorca) - 1 ep
P.U.F.F. (Berlin) - ep
Marvelous Darlings (USA) - Shoot The Piano Player - ep
We Live In Trenches (Sweden) - Ourt Of The Dark - ep
PISSE (Berlin) - Kohlrübenwinter (1) - ep
PISSE (Berlin) - Kohlrübenwinter (2) - ep
EMILS (Hamburg) - Demo´87 - ep
EROTIC DEVICES (Berlin) - All We Wanna Do Is Rock´n´Roll - LP

Das Ergebnis sieht auf den Fotos sieht nicht gaaanz so aufregend aus, hat aber gut geschmeckt.





Prost Neujahr (mit Dave & Mighty)

Ich hoffe, Ihr seid alle gut reingerutscht. Hier auf der Straße hatte das heute Morgen schon etwas von "The Purge". So lange für die Ballerei noch Geld da ist, sollte sich auch niemand beschweren. Ich jedenfalls war heute schon joggen und mit dem Set von "Dave & Mighty" kann es 2017 nur super werden.