Samstag, 23. Juli 2016

Playlist Juli 2016

Normalerweise würde ich an dieser Stelle ja meine Neuzugänge posten und das waren in den letzten Wochen so einige gute neue Scheiben. Ich krame dann aber doch immer wieder alte Sachen raus, lade mir Sachen von der Festplatte aufs Telefon, die ich seit Ewigkeiten nicht mehr gehört habe oder nehme mir einen konkreten Buchstaben vor. Absolut durchgefallen sind FACE TO FACE. Fand ich früher schon nicht gut, hab aber nochmals reingehört. Da kommt so richtig langeweile auf und sind zum Beispiel mit der "Nothing To Prove" von den TEEN IDLES nicht ansatzweise zu vergleichen. Die CD liegt jetzt schon seit Wochen im CD-Wechsler und wird immer und immer wieder gehört. Absolut genialer kurzweiliger PopPunk. Schade, dass ich mir die damals nicht auf Platte gekauft habe. Gleich im Anschluss läuft dann immer und immer wieder die "Favorite Spanish Dishes" Mini-CD von den LEMONHEADS. Die "Alive II" von KISS hab ich auch mal wieder versucht, aber die funktioniert bei mir gerade weniger und musste Platz machen für LES THUGS aus Frankreich, die ich früher wann immer ich konnte live gesehen und einen Platz in meinem Herzen haben. Gerade sind auf NINETEEN SOMETHING alle Platten wiederveröffentlicht worden und ich hadere gerade mit mir, ob ich mir die kaufe, obwohl ich sie bereits als CD habe. Früher war die "as happy as possible" mein absoluter favorit, aber inzwischen finde ich die alle einfach nur super. Das ist Musik, die ich immer und überall hören kann. Im Gegensatz zu den Mädels von LOLITA NO. 18. Keine Ahnung, was mich da damals geritten hat, aber das gequietsche mit einer Vielzahl an schlechter Coverversionen geht heute nicht mehr. Erstaunlicherweise hat mir das hören der "Leben Verboten" von TOXOPLASMA keine Bauchschmerzen bereitet und die CD lief einmal öfter als ihr letzter Release. Ich dachte ja, dass ich mit SKA-Punk durch bin (SKA-P zum Beispiel seit Jahren icht mehr gehört...), aber die "Hello Rockview" von LESS THAN JAKE ist immer noch klasse. Noch eine ordentliche Schippe drauf legen LOS FABULOSOS CADILLACS mit der Doppel-CD "Obras Cumbres. Die habe ich mir irgendwann mal für die unglaubliche Summe von sechzig Euro in einem Flughafenshop gekauft, fand ein paar Lieder auch sehr geil und anschließend ist die mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden. CD 1 hat aktuell einen festen Platz und ich freue mich immer wieder aufs Neue, wenn als letztes Lied die gelungene Coverversion von "Guns Of Brixton" läuft. Diese Musik macht im Sommer einfach glücklich. Das habe ich früher bestimmt auch behauptet, wenn die LIMBO MANIACS liefen, aber heute ist der Funk-Metal, ganz abgesehen von den bescheuerten Texten, einfach nur noch peinlich. Ambivalent bin ich auch immer noch bei der "Take Out The Trash" von LEGAL WEAPON. Ganz früher mal ´ne Punkband und 1991 dann eine weitere Platte mit schlichter Rockmusik, die ich mir sonst nie im Leben anhören würde. Was allerdings immer geht ist GANG STARR und zwar durchweg alle Scheiben. Das ist rückwirkend betrachtet auch eine Leistung. Die Platte die ich früher immer etwas vernachlässigt habe, gefällt mir aktuell am besten und zwar "Daily Operation". Immer wieder habe ich den Re-Release "ICKY THUMP" von THE WHITE STRIPES gehört und bin mir unsicher wie ich die finden soll. Da ich die vielen anderen Platten nicht kenne, kann ich gar nicht sagen, ob ich mir vielleicht zum Einstieg einfach nur die falsche ausgesucht habe. Ein Fehlkauf war auf jeden Fall die Doppel-LP von KEITH LEVENE (früher bei P.I.L.), dessen "Search for Absolute Zero" mich einfach nicht gekickt hat. Leider keine weitere Europa-Tour ist von den Australiern BAD VISION zu erwarten, die gerade ihre zweite Platte "Turn Out Your Sockets" veröffentlicht haben. Eine klasse Post-Punk-Scheibe, die ein paar versteckte Hits hat und dessen volles Potential sich mir bislang noch nicht erschlossen hat. Vielleicht einfach noch mal für fünf Jahre ins Regal und dann richtig genießen. Hit auf Hit gibt es zu der Filmmusik von Quetin Tarantiono´s "THE MAN WITH THE IRON FISTS". Mit Abstand die beste RAP-Platte (Doppel-LP), die ich mir die letzten Jahre gekauft habe und sich der hohe Preis von dreißig Euro gelohnt hat. In meinen Augen überflüssig ist der Release der Vier-Song-12-Inch der von mir sehr geschätzten VLADIMIR HARKONNEN. Mit der englischen Version von "Schweineherbst" (Slime-Cover) gibt es drei weitere Songs, die vermutlich aus der selben Aufnahmesession zur LP stammen. Ich hab mir die jetzt einige Male angehört, aber zukünftig würde ich immer die reguläre Langspielplatte auflegen. Glücklich ohne Ende bin ich allerdings über meinen ersten Record Store Release und zwar die Discograhy der amerikanischen Youth-Core-Straight-Edge-Band INSTED, die in diesem Bereich immer meine absolute Lieblingsband waren. Auf der Doppel-LP ist von 1986 bis 1991 alles drauf, was die Band aufgenommen hat. Ich genieße jeden Song und frage mich immer wieder, ob die denn wohl mal in Deutschland auf Tour waren. Regelmäßige Konzerte spielen ZION TRAIN immer noch und die "Land Of The Blind" Doppel-LP entspricht immer noch meiner Erwartungshaltung, obwohl der Pfeffer irgendwie auch raus zu sein scheint. Neben DUB SPENCER & TRANCE HILL aber immer noch eine meiner Lieblings-Dub-Bands. Und jetzt schmeiss ich mal 20/20 an, auf die ich gerade richtig Bock habe und danach vielleicht GENERATION X oder THE MEMBERS.

Blam Blam Blam - No Depression in New Zealand (1981)

Ich bin mir sicher, dass ich dieses Lied hier schon einmal gepostet habe, aber der Song ist einfach so gut, dass er es auch im Wochentakt verdient hätte. Vor kurzem habe ich mir via Discogs die erste Langspielplatte von Blam Blam Blam zu einem guten Kurs gekauft, aber auf der ist eben nicht dieser Hit. Die Scheibe wurde Jahre später noch mal inkl. "No Depression in New Zealand" wiederveröffentlicht, aber der Kurs ist echt nicht mehr feierlich. Auf jeden Fall ein echter Hit.

FUSION Festival 2016

Neulich war ja wieder FUSION. Ein Hickhack wegen des Tickets. Bei der ersten Verlosung hab ich kein Glück gehabt (wie im letzten Jahr) und der Veranstaltung schon fast gekündigt, als ich dann in der zweiten Ziehung (die Tickets werden wegen der enormen Anfrage inzwischen verlost) doch dabei war. Hab mich dann doch gefreut, weil das Festival in MeckPom hier praktisch um die Ecke ist und mir in früheren Jahren immer sehr viel Spaß gemacht hat. Am Tag der Anreise war die Freude groß, denn für mich ist in diesem Jahr Traum in Erfüllung gegangen und zwar zum ersten Mal mit meinem eigenen Bus auf ein Festival. Keine Dixi-Klos mehr, nicht mehr absaufen im Regen, ausreichend Platz, in meiner Bettwäsche schlafen und das auch noch, wenn die Sonne längst schon aufgegangen ist. Futter & Getränke eingekauft und los gings:
Fünf Tage von Mittwoch bis Sonntag haben schon ganz schön geschlaucht, aber es war einfach wieder der absolute Hammer. Die FUSION ist einfach unschlagbar. 70.000 Leute, diverse Bühnen, Theater, Kino, von Jazz über HipHop, Punk, Reggae und ganz viel Elektro/Techno wird jedes musikalische Spektrum bedient. Tagsüber habe ich in der Regel im Bus gepennt, gelesen, rumgehangen, mit den Zeltnachbarn gequatscht und auf dem Festival eine gute Zeit gehabt.
Am Programm habe ich mich dieses Jahr gar nicht so sehr orientiert und mich immer wieder treiben lassen. BUG ATTACK war auf jeden Fall ganz geil:
Ansonsten habe ich mich nachts immer viel in der BASS-STATION rumgetrieben, die mich förmlich weggeblasen hat und die Kniescheiben gewackelt haben. Auf dem Weg zum Bus habe ich sogar eine Schneverdinger Crew gesehen, aber die dachten sich bestimmt "was quatscht uns der Opa da an". War auf jeden Fall schön zu sehen, dass es Nachwuchs gibt. Hier noch ein paar Impressionen:











 





Konzertvideos aus vergangenen Zeiten... (False Prophets Live 1990)

Mein Freund hat neulich einen Schwung alter VHS-Tapes aus Göttingen erhalten mit kompletten Konzertvideos aus längst vergangenen Zeiten. Er hat sich die Mühe gemacht, diese zu digitalisieren und die jetzt auch hochgeladen. Mein absoluter Favorit ist das Video von FALSE PROPHETS (USA), welche ihre beiden Platten auf ALTERNATIVE TENTACLES veröffentlichten. Das Konzert ist von 1990 im Juzi Göttingen. Ein großartiges Video in toller (Sound-)Qualität. Musik mit Anspruch und Message.

Pokémon Go

Irre, wie viele Menschen sich gerade diese App geladen haben und wie bescheuert ihr Telefon in die Luft halten. Noch weniger nachvollziehbar, dass man so leichtfertig seine Daten heraus gibt. Verrückte Welt, aber hierüber musste ich dann doch schmunzeln.

Freitag, 22. Juli 2016

Bilderrätsel (Teil 2)



ELF - St. Pauli leuchtet nur hier

Ich habe heute mal nach guten Fußball Liedern gesucht und natürlich beim FC St. Pauli angefangen. Vor vielen Jahren gab es ja mal den ganz wunderbaren Sampler "Der FC St. Pauli ist schuld,...dass ich so bin", von dem in diesem Jahr eigentlich ein zweiter Teil erscheinen sollte (die Labelarbeit liegt allerdings aus mir unbekannten Gründen bis auf weiteres auf Eis) und bin dabei auf dieses Video hier gestoßen. Ist schon etwas älter, aber richtig gut. Erinnert mich etwas an die alten Turniere Heide gegen Hamburg. Lang ists her...

Sohnemann auf Hunderunde

Sohnemann mit seiner Freundin auf Hunderunde. Ganz der Kavalier hat er die Leine übergeben... Süß!
 



GIF of the week...


SXTN - FTZN IM CLB

Gzuz St.Pauli Anthem