Donnerstag, 26. Mai 2016

GIF of the week...


NOTHING NICE TO SAY FESTIVAL Berlin 2016

Ist jetzt auch schon wieder über einen Monat her, aber da ich gerade dabei bin, meine Fotos und Videos zu indexieren doch noch mal schnell ein paar Worte von meiner Seite. Das NOTHING NICE TO SAY FESTIVAL fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Es gab schon einige Konzerte in den Monaten zuvor unter diesem Namen, aber alles lief auf das Wochenende vom 21.-24. April hinaus. Andere Städte, wie Hamburg mit dem Reeperbahn Festival zum Beispiel, haben es vorgemacht: Ein Sack voll Bands spielt in verschiedenen Clubs, in diesem Fall aber nichts zur selben Zeit, so dass man grundsätzlich die Möglichkeit gehabt hätte, alle Konzerte zu besuchen. Dafür bin ich natürlich inzwischen viel zu alt und hatte mich im Vorfeld auch nicht um Eintrittskarten für die Hauptshows bemüht. Diese waren dann auch zeitnah ausverkauft, so dass sich das Thema für mich eigentlich schon erledigt hatte. Wie das dann aber eben immer so ist, man trifft jemanden, den man schon länger nicht mehr gesehen hat, unterhält sich und schlussendlich stand ich für den Samstag auf der Gästeliste. Das war auch mein Wunschtermin, da an diesem Abend ORDEN MUNDIAL (Palma De Mallorca) spielten, die ich neben UNA BESTIA UNCONTROLABLE (Spanien) noch nie live gesehen hatte. Das Konzert fand im Statthaus Böcklerpark in Kreuzberg statt, was ich ebenfalls interessant fand, da ich dort noch nie war und sich die Lokalität als eine überdimensionierte Aula entpuppte. Wenn ich das richtig verstanden habe, war die zulässige Besucher_innenzahl begrenzt, so dass die Bude unabhängig davon, dass die Show ausverkauft war, nur in etwa zur Hälfte gefüllt war.
Das tat meiner Stimmung allerdings keinen Abbruch und nachdem die ersten Bekannten begrüßt wurden ging es bei mir mit den MODERN PETS los. Das letzte Konzert was ich von denen gesehen hatte lag auch schon etwas zurück, aber auch wenn sich diesmal ein paar Songs eingeschlichen haben, mit denen ich nicht soviel anfangen konnte, sind die Jungs eine sichere Bank. Ich mochte die Musik schon immer und aus diesem Grunde bin ich auch im Besitz des vollständigen Vinylkataloges.
Im Anschluss dann MOTH, eine Synth-Post-Punk-Band aus Kopenhagen. Mir gefällt das ja, wenn nicht jede Band an einem Abend das selbe musikalische Genre ausfüllt, so dass ich mich auch gut auf die Dänen einlassen konnte. Leider hatten sie technische Probleme, so dass der Auftritt unterbrochen werden musste. Das nervt, war aber nicht zu ändern. Das Publikum war sehr angetan und ich würde mir die Band auch jederzeit wieder ansehen.
Was mich ja sehr gefreut hat war, dass in dem Laden nicht geraucht werden durfte. Der Nikotinkater nach dem einen oder anderen Konzert wird gefühlt immer stärker und ich habe kein Problem damit, zwischen den Bands nach draußen zu gehen und dort eine zu rauchen. Man kommt ins Gespräch und ehe man sich versieht, steht die nächste Band auf der Bühne. Das sind in diesem Fall ORDEN MUNDIAL aus Mallorca, deren Platte, eine von vielen spanisch sprachigen Bands (vermutlich singen die Jungs in mallorquin...ich weiß es nicht...), die ich mir in 2015 zugelegt habe, mit am besten gefallen. Der Auftritt war dann auch super und es ging vor der Bühne ordentlich ab.
 
UNA BESTIAL INCONTROLABLE aus Barcelona legten anschließend noch eine Schippe drauf. Kann man sich hier ansehen:
Tja, das war es dann auch schon was meine Berichterstattung angeht. Es spielten noch zwei weitere Bands, wovon ich eine auch noch teilweise gehen habe, aber da ich die nicht kannte bin ich mir unsicher mit dem Namen. Etwas gegessen habe ich vor Ort auch noch und neben den zivilen Getränkepreisen geht mein Dank sowohl an die Organisatoren und die vielen Helfer_innen, die das da alles perfekt auf die Beine gestellt und durchgeführt haben. Ich weiß was das für eine Arbeit ist und ich hoffe, es hat alles so gut geklappt, dass es im nächsten Jahr eine neue Auflage gibt. Würde mich freuen. Auch wenn ich mir noch mal ansehe, wer sonst noch überall vom Tommyhaus bis ins KomaF gespielt hat - die Bandauswahl ist spitze gewesen. Danke!

MODERN PETS: 

MOTH: 

ORDEN MUNDIAL: 

UNA BESTIA INCONTROLABLE: 

Hinterhof

Wir sind ja alle sehr froh, dass es bei uns kein Hinterhaus mehr gibt. Der Hinterhof war lange ungenutzt, aber in den letzten Jahren haben wir angefangen, diesen mehr und mehr zu nutzen. Mal ein Grillabend, zum Fußball spielen, abseits des Straßenlärms Freunde treffen oder selbst mal einen Gang zurück schalten. Hier unser Neuerwerb:


Oskar hört Yacopsae

Ich würde mal sagen, dass Oskar einen guten Geschmack besitzt :-)


THE ZIPS (Scotland) + EROTIC DEVICES (Berlin), Live bei Manne in der Kleingartenkolonie Babelsberg (Mai/2016)

Im Anschluss zum letzten Heimspiel von Babelsberg 03 in dieser Saison hat ein Freund von mir in einer Kleingartenkolonie in unmittelbarer Nähe zum Stadion eine Party gefeiert, auf der neben den EROTIC DEVICES aus Berlin noch THE ZIPS aus Glasgow gespielt haben. Das Spiel musste ich leider ausfallen lassen, weil meine bessere Hälfte am Tegernsee weilte und ich mich um unseren Hund kümmern musste. Babelsberg ist ja nicht mal eben so um die Ecke und aus diesem Grunde bin ich erst gegen Abend zum Konzert dort aufgeschlagen.

Das hatte den großen Vorteil, dass ich im Gegensatz zu manch anderen noch keinen Alkohol getrunken hatte. Los ging es mit EROTIC DEVICES, die ich jetzt schon länger nicht mehr live gesehen hatte. Es gab neue Lieder, die inzwischen auch schon aufgenommen sind und in Kürze erscheint dann die zweite Langspielplatte auf WANDA Records. Gekauft! Der Gig war gut und die Meute hat die Band dankbar abgefeiert. Kurz darauf mit einsetzender Dunkelheit dann THE ZIPS, die ich vor Jahren mal in der KvU gesehen hatte. Inzwischen sind es nicht mehr 30 sondern bereits 40 Years Of Punkrock, wie einer der Songs heißt und zum Ende gab es dann auch noch mein Lieblingslied, den absoluten Knaller "Don´t Be Pushed Around" (siehe obiges Video), wo dann auch Bengalos ins Spiel kamen und alle noch mal ordentlich getanzt haben, wie eigentlich das gesamte Konzert über. Das war schon toll und hat mir viel Spaß gemacht.

Die Tour zurück nach Berlin ist dann immer etwas zäh, aber es hat alles gut geklappt und nach letzten Hunderunde lag ich gegen Mitternacht glücklich und zufrieden im Bett.
Beide Bands hatten zusammen die Tage zuvor eine kleine Tour absolviert und dies war die letzte Show. Besser hätte das nicht laufen können.
Hier noch ein paar Bilder vom Konzert:
Soundcheck: 
 Erotic Devices:

 Live in action:
 Me, Marcel & The Boys:




The Zips: 

Karl Otto in der Brandenburger Heide

Nördlich von Berlin, in der Brandenburger Heide, fühle ich mich immer wieder an die Lüneburger Heide erinnert: Wald, Mullersand und Heide... gar nicht mal so schlecht, um bei einem Spaziergang mal etwas zu entspannen. Die Pets lieben es...



Sprichwort

Obwohl der Hund keine Arbeit hat, läuft er niemals langsam.
Sprichwort aus Sri Lanka
 

FCKR - Schweine

Neue Band aus Leipzig. Korrekte Interpretation des alten Klassikers "Schweine" von Päuschen Dick.


Mittwoch, 4. Mai 2016

Hammerhead Single Release 10.06.2016 in Hamburg (Hafenklang)


Nach 15 Jahren erscheint am 10.06.2016 eine neue 7-Song-ep von HAMMERHEAD auf HEARTFIRST-Rec. (http://www.heartfirst.net). Releaseparty ist im Hafenklang in Hamburg.
Und als wenn das eigentlich nicht schon reichen würde, zocken vorher noch die Hamburger KRANK und die Berliner CULT VALUES und GULAG BEACH. Pflichttermin!
http://www.hammerhead.de/
https://cultvalues.bandcamp.com/
https://gulagbeach.bandcamp.com/
https://krankpunk.bandcamp.com/




Der Hund Von Baskerville