Mittwoch, 30. Dezember 2015

Telefonzelle

Neulich in einer Sporthalle in Schöneberg gesehen. Inzwischen ein Relikt aus alten Zeiten. Ich hätte ja mal wieder Lust, mich in eine Telefonzelle zu stellen, um zu telefonieren...

Two Wolves - Hung From A Tree, Balanced On A Cross (New Zealand)

PUNK mit dem gewissen Etwas aus Neuseeland. Aufgenommen in einem inzwischen geräumten Squat in Auckland.

Mehr von Two Wolves:  https://twowolvesnz.bandcamp.com/


Dienstag, 22. Dezember 2015

Frohes Fest + guten Rutsch


Konzerte 2015

In 2015 habe ich leider längst nicht alle Bands gesehen, die ich hätte sehen wollen. Für Konzerte in der Woche habe ich einfach keine Energien mehr. Warsong, Nervosas, No Problem, The Stops, No///Se, alles verpasst. Kein Ticket für die Fusion bekommen und manchmal habe ich auch einfach keine Lust und höre mir lieber zuhause meine Platten an. Es waren aber trotzdem viele tolle Shows dabei:

04.01.2015 - BRONCO LIBRE, DAVE&MIGHTY + WARRIORS OF DARKNESS (Trickster/Berlin)
23.01.2015 - TRANCE + SUICIDAS (Kastanienkeller/Berlin)
20.02.2015 - NUCLEAR WARFARE + FEROXITY (Kopi/AGH/Berlin)

18.04.2015 - ABOUT:BLANKS + PLASTIC PROPAGANDA (Schokoladen/Berlin)
24.04.+25.04.2015 - Dräschfeschd Hamburg (Yacopsae, Cyness, High, Killbite, Nuclear Cult uvm.)
23.05.2015 - Carnival Of Subculte (YOK, Subhumans/UK, Gleichaufschwankung + DOOM) sowie WEAK + METH DRINKER (Kastanienkeller/Berlin)

05.06.2015 - USED F.O. + GENEPOOL (Schokoladen/Berlin)
21.06.2015 - EARL SWEATSHIRT (Fete De La Musique/Mauerpark/Berlin)
05.07.2015 - SWANS (Volksbühne/Berlin)

17.07.2015 - PORTLAND + AC/DC Revival Band (Party/Schneverdingen)
25.07.2015 - THE PHOTSANS + MC/WB (Cortina Bob/Berlin)
08.08.2015 - BERND BEGEMANN + DIE LIGA DER AUSSERGEWÖHNLICHEN GENTLEMAN (Schokoladen/Berlin)

22.08.2015 - CALLUNA ROOTS (Party/Schneverdingen)
30.08.2015 - BERLINSKI BEAT (BMZ/Berlin)
12.09.2015 - DIE STERNE (Rosa-Luxemburg-Platz/Berlin)

18.09.2015 - EASTIE RO!S + NO SHAME (Schokoladen/Berlin)
03.10.2015 - HIGH QUALITY GIRLS (Treibeis/Hamburg)
30.10.2015 - DIE TUNNEL + P.U.F.F. (bei Ruth/Berlin)

06.11.2015 - POOR & WEIRD Festival - CYANIDE PILLS, NEEDLE EXCHANGE, P.U.F.F. + PLASTIC PROPAGANDA (Cassiopeia/Berlin)
13.11.2015 - PISSE, DIE TUNNEL, BERLIN DISKRET + FOTZEN POWER GERMANY (Kastanie/Berlin)
20.11.2015 - NAPALM DEATH, OBITUARY + CARCASS (Astra/Berlin)

27.11.2015 - GULAG BEACH, CULT VALUES + HANS EHLERT HAMBURG (Villa Kuriosum/Berlin)
01.12.2015 - SHEER MAG, CULT VALUES + GURR (Tommyhaus/Berlin)
19.12.2015 - MANTAR + TREEDEON (Cassiopeia/Berlin) und RUBY + MODERN PETS (Kastanie/Berlin


Die Konzerte zu Beginn des Jahres im Kastanienkeller, mit dem Schokoladen meine Lieblingsclubs in Berlin, waren super. Das Dräschfeschd in Hamburg war der Hammer. Im kommenden Jahr bin ich definitiv wieder mit dabei. Ende Mai dann der Carnival of Subculture vor der Köpi und im Anschluss noch der totale Abriss von Meth Drinker aus Neuseeland. Wahnsinn. Genepool haben ihre neue Platte im Schokoladen präsentiert und ich habe zum ersten Mal die SWANS gesehen. Ein großartiges Konzert in der Volksbühne. Manne & die Maulhelden mussten leider verletzungsbedingt absagen, aber dafür seit Jahren mal wieder Bernd Begemann gesehen. Was habe ich gelacht. Zum Ende des Jahres hat das Tempo noch mal ordentlich angezogen. Eigentlich jedes Konzert war richtig geil. Hervorheben mag ich da eigentlich nur noch die Party in der Villa Kuriosum. Jedes Wort über den Laden hat sich bewahrheitet. Ein traumhafter Abend. Das Konzert des Jahres war erst letzte Woche. Zum ersten Mal MANTAR live gesehen und ich bin immer noch sprachlos. Beste Band! Mit Bronco Libre geht es dann Anfang Januar in der Kastanie wieder los. Ick freu mir.




i.e. crazy - You're a Stranger (to me now) (New Zealand)

Ein ganz aktuelles Video vom anderen Ende der Welt.

Montag, 21. Dezember 2015

CULT VALUES - Interview


CULT VALUES habe ich jetzt zwei mal live gesehen und ich freue mich bereits jetzt auf die nächste Show. Nachdem sie vor einigen Wochen in der VILLA KURIOSUM kurzfristig eingesprungen sind war klar, dass ich bei dem Konzert mit SHEER MAG im Tommyhaus ebenfalls am Start sein werde. Bei dem Sound hat mich die Musik umgehauen und ich wollte mehr erfahren über diese neue Band aus Berlin: 


Dubpunker: Ein Freund von mir hatte Euch im Oktober live gesehen und mir im Anschluss empfohlen, mir doch mal das Demo (https://cultvalues.bandcamp.com/releases) via Bandcamp anzuhören. Gesagt getan und ich war nach dem ersten Durchlauf ganz schön baff. Mir fällt es immer sehr schwer, Musik zu beschreiben. Postpunk, Darkpunk, Hardcore für mich auch... Alles immer schön schnell gespielt und treibend. Fetzt. Könnt Ihr das mal bitte für mich übernehmen:

Yo, also wir dachten das sei eigentlich genau dein Job und wir fein raus..., Aber nun gut sagen wir einfach mal „Less post more punk!“

Dubpunker: Ihr habt in den vergangenen Jahren in Bands wie MINUS APES und CATHOLIC GUILT gespielt. Welche Bands gibt oder gab es noch?

Aha, wieder gut recherchiert... Tatsächlich haben alle von uns schon in rumpeligen Kapellen krach gemacht. Nicht alle davon sind nennenswert, vielleicht sogar keine. Mike, unser Sänger, war schon in den Staaten in verschiedenen Bands unterwegs. Seit seiner Zeit in Berlin ist er aber mehr in die Organisation von Konzerten involviert gewesen als in Bands. Daniel aka der Kanzler möchte von seiner dunklen bayrischen Vergangenheit in diversen Blaskapellen hier lieber nicht berichten. Martin aka Captain_koma trommelte bisher in Bands wie den Tonya Hardings, Bitter Crop und den Minus Apes. Unsere geliebte Gitarren-Diva Marian könnte dir evtl. durch Bands wie Boredom, Catholic Guilt und Plague Mass bekannt sein.

Dubpunker: Bislang gibt es das Demo online und als Tape via STATIC AGE Records in zweiter Auflage. Gemastert wurde es in London von "North London Bomb Factory“. Der Name ist mir zuletzt häufiger aufgefallen bei aktuellen Veröffentlichungen. Was steckt dahinter?

Dahinter steckt Daniel Husayn, der Basser der Red Dons. Ehrlich gesagt fragen wir uns auch ein wenig wie er diese Monopolstellung im DIY-Masterbusiness erlangen konnte, aber seine vorzügliche Arbeit (aus Krach Musik zu machen) scheint ihm recht zu geben.


Dubpunker: Ich gehe mal davon aus, dass für 2016 eine Vinylveröffentlichung ansteht. Wie weit seid Ihr und wo wird die Platte erscheinen?

Korrekt! Wir haben Anfang Dezember mit dem 2 Stunden zu spät kommenden Tobi Duckface bei uns im Proberaum 10 Songs auf Band aufgenommen. Wir hoffen die Aufnahmen bis Ende 2015 fertig gemixt zu haben. Dann geht’s in die Bomb Factory und dann schauen wir mal wie lange das pressen dauert. Veröffentlicht wird es dann über Static Age aus Berlin und Sabotage Records aus Bremen. Im Frühjahr 2016 kannst du dir die Platte, wenn es gut läuft, dann endlich ins Regal stellen.

Dubpunker: Nur wenige Monate nachdem Ihr die ersten Konzerte gespielt habt, ging es im Sommer bereits für ein paar Konzerte nach Irland. Wie kam es dazu und wie war es?

Stimmt, unser Sänger hat da seine polnisch/irischen Beziehungen zur Karate Club Mafia in Dublin spielen lassen und schon waren die Flüge gebucht. Es war alles unglaublich geil! Wir wurden mit Wendy, einem schwarzen Van in A-Teamoptik, am Flughafen abgeholt und die vier Tage von Eric (Sänger von Ratsblood) durch die irische Landschaft kutschiert. Überhaupt dafür, als völlig unbekannte Band nach Irland zu fliegen, war es der Hammer. Die Konzerte waren alle gut besucht und wir haben einige geile Bands sehen können... Vielen dank nochmal an alle Leute in Dublin, Belfast, Cork und Galway.


Dubpunker: Wohin geht die Reise? Was steht an für das kommende Jahr (2016)?

Erstmal spielen wir ein paar Konzerte hier und da (29.01.2016 im Kafe Marat in München, 30.01.2016 im Juz Erlangen, 20.02.2016 im Störte in Hamburg). Da kommt sicher noch was dazu. Eine größere Tour wird erst im Herbst 2016 anstehen. Vielleicht schaffen wir bis dahin noch ein paar kleinere Trips ähnlich wie die Irlandtour.
Dann gibt’s definitiv das „Nothing Nice To Say Fest“ vom 21. April bis 24. April 2016 zu erwähnen, auf dem wir nicht nur spielen werden sondern auch vorher schon involviert sind. 


Dubpunker: Eure Lieblingsplatten (2015)?

Hui, also es gibt zur Zeit auf jeden Fall einige geile Sachen, die es sich lohnt anzuschauen. Nennenswerte Platten aus 2015 die uns spontan einfallen sind folgende:
Diät, Nervosas, Vexx, Rats Blood, Bronco Libre/Gewaltbereit - Split, La Urss, Rixe, The Stops, Modern Delusion, Dulac, Piss und Pisse.

Aller besten Dank für das Interview..., (unser erstes by the way)




Weblinks:

https://cultvalues.bandcamp.com/releases

https://www.facebook.com/Cult-Values-1595271897388388/

Freitag, 18. Dezember 2015

Weihnachtsstimmung

Nächste Woche ist ja schon Weihnachten und eine diesbezügliche Stimmung will einfach nicht aufkommen. "Liegt am Wetter" sagte mein Freund gestern, als wir nach dem Restaurantbesuch in Mitte noch etwas durch die Straßen auf der Suche nach einem Café gelaufen sind. Nachdem ich mich in diesem Jahr jeglichem Konsumrausch, Weihnachtsmärkten und dem sonstigen Getümmel erfolgreich entziehen konnte, hat es uns dann letzte Woche doch erwischt. Wir waren bei Freunden eingeladen und die hatten bereits alles zum Kekse backen vorbereitet. Was soll ich sagen, es war super. Sohnemann voller Elan dabei und ich habe mich anstecken lassen. Jetzt steht in der Küche eine schöne Kiste voll Kekse aus der immer mal wieder genascht wird.


Berlin Style - Vol. XIV "Is mir egal" (BVG)

Berlin... Love...

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Playlist 16.12.2015 (P.Trash Special) MISCALCULATIONS, NEEDLE EXCHANGE & OUTTACONTROLLER

Heute höre ich mich mal durch die aktuellen und auch schon etwas zurückliegenden Veröffentlichungen von P.Trash Records (http://ptrashrecords.com/). Als Clubmitglied bekomme ich alle Neuveröffentlichungen in der jeweils limitierten Version, in der Regel mit einem anderen Cover, was wiederum nicht immer bedeutet, dass ich die dann auch besser finde. Mal abgesehen davon, dass die Preise für Vinylschallplatten auch in diesem Jahr weiter angezogen haben und die limitierten Releases immer auch etwas mehr kosten als die regulären Versionen, frage ich mich immer wieder, ob ich die Platten eigentlich wirklich alle brauche, denn nicht immer finde ich die Musik auf Anhieb gut. Das liegt natürlich daran, dass die unterschiedlichen Bands, die auf P.Trash veröffentlicht werden, längst nicht alle gleich klingen. Überrascht war ich dann doch wieder mal, als zuletzt Platten erschienen wie VOIGHT KAMPFF, TELEDROME, SAFEWORDS und FERAL TRASH die mit ihrem Postpunk einen ganz anderen Sound hatten. Mit der aktuellen Lieferung gibt es jetzt aber wieder viel (Rock'n'Roll/Garage)Punk. Wenn ich mir auf Discogs das gesamte Labelprogramm ansehe, dann bin ich schlussendlich doch immer sehr zufrieden, dass so viele tolle Schallplatten von Bands, von denen ich sonst vielleicht nie etwas gehört hätte, den Weg auf meinen Plattenteller finden.

Angefangen habe ich der bereits 2014 erschienen Single von OUTTACONTROLLER (P.Trash 89) aus, na klar, woher sonst: Canada. Zwei PopPunk-Knaller, die gut durchlaufen und ich mir immer wieder anhören kann. Das besondere an dieser Veröffentlichung, abgesehen vom farbigen Vinyl, ist, dass die Single mit einer Slipmat verbunden wurde. Ein tolles Sammler-Release, welche aber musikalisch von der jetzt erschienen zweiten Langspielplatte (Television Zombie, P.Trash 121) mit ihren 16 Liedern in nichts nachsteht. Garagenpunk, Ramonespunk, ich nenne es mal Poppunk und wer darauf steht, sollte beide Ohren riskieren. Das musikalische Feld in dieser Sparte ist ja bereits ausreichend abgegrast, aber ich kann den Hals ja nicht voll bekommen und das Teil läuft sehr gut durch. Musik die ich einfach immer hören kann.

Single/Slipmat:

LP (2015) - reguläres und limitiertes Cover -:
 

NEEDLE EXCHANGE (Is This My Program? P.Trash 120) kommen mal nicht aus Canada und dann bleibt wohl nur noch Berlin. Die Jungs habe ich neulich eher zufällig auf dem POOR & WEIRD Festival sogar live gesehen. Leider zündet der 77er-Punkrock bei mir auch nach mehrmaligen durchhören der Scheibe (noch) nicht und mein Eindruck vom Konzert hat sich somit bestätigt. Es gibt eigentlich nichts zu meckern. Der Sound ist nicht schredderiger als auf vielen Veröffentlichungen anderer Bands auch und potential ist definitv vorhanden. Die Platte läuft jetzt gerade ein weiteres Mal - mir fehlen hier einfach Hits. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass ich unentwegt an die MODERN PETS denken muss. Etwas zackiger auf der nächsten Platte bitte wäre schön für mich.

LP (2015) - reguläres und limitiertes Cover -:
 

Nachdem die GAGGERS sich aufgelöst hatten, ging es nahtlos weiter mit der neuen Band MISCALCULATIONS aus London, die via NO FRONT TEETH RECORDS u.a. seit 2013 bereits einen unglaublichen Output von drei Singles und drei LP's rausgehauen haben. In Zusammenarbeit mit Rockstar Records ist jetzt via P.Trash (122) die dritte LP "Kill The Whole Cast" raus gekommen. Vor einigen Wochen schon legte mir ein Freund auf einem Konzert nahe, mich mit der Band zu beschäftigen und feierte die ordentlich ab. Tja, was soll ich sagen, die Band hat was. Ich bin mir auch nach mehrmaligen hören der Platte nicht sicher, ob ich die etwas quietschige Stimme nicht doof finde, aber die passt einfach und verleiht der Musik etwas eigenständiges. Namedropping erspare ich mir jetzt mal, aber MISCALCULATIONS liegen für mich so zwischen den Schubladen Poppunk und Postpunk. Die Lieder mit Synthesizer gefallen mir in diesem Fall noch mit am besten. Tolle Platte mit vielen guten und sehr guten Songs, die sich nicht alle gleich anhören und doch eine gemeinsame Linie fahren. Wenn ich die noch ein paar mal anhöre gibt es die volle Punktzahl.

LP (2015) - reguläres und limitiertes Cover -:


Jetzt sollte es eigentlich noch mit den jeweils aktuellen Releases der LES MARINELLIS und NEW YORK WANNABES weitergehen, aber das muss aus zeitlichen Gründen noch warten. Gerade hat der Hermesbote geklingelt und die neuen Platten müssen ausgepackt werden.

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Karl Otto räumt auf...


Olympiastadion (Hertha BSC ./. TSG Hoffenheim)

Nachdem Sohnemann und ich uns im Sommer schon ein Zweitligaspiel in der Alte Försterei (Union gegen Duisburg) angesehen hatten, ging es neulich zum ersten Mal ins Olympiastadion zu Hertha BSC - nur wenige Tage nach den Anschlägen in Paris. Die Kontrollen waren easy und wir hatten noch etwas Zeit, um das Stadion zu schlendern. Die (größenwahnsinnige) Architektur muss ich mir unbedingt noch mal im Rahmen einer Stadtiontour ansehen.
In so einem großen Stadion bin ich noch nie zuvor gewesen und das war schon beeindruckend. Kann man mal machen, aber mir ist das eine Spur zu groß. Dann doch lieber die Alte Försterei oder am liebsten gleich nach Babelsberg - wenn das nicht immer so ein Ritt wäre. Die Preise im Olympiastadion natürlich eine Unverschämtheit. Kein Wunder, dass es keine großartigen Warteschlangen gab.
Pünktlich zum Anpfiff ging dann doch wirklich der erste Schnee runter und in der Halbzeitpause konnten wir draußen Schneebälle werfen.
Ansonsten war es ein recht müder Kick. Die Hertha hat 1:0 durch ein Hoffenheimer Eigentor gewonnen und spannend wurde es eigentlich nur in der Schlussphase, weil Hoffenheim ordentlich Druck gemacht hat und ein Unentschieden in der Luft lag. Insgesamt hat es uns aber sehr viel Spaß gemacht und dank unserer mitgebrachten Sitzkissen ist uns auch nicht der Hintern abgefroren.


Iron Maiden

Ist schon krass, wenn man aus der U-Bahn steigt und Eddie springt einem fast von den Werbeplakaten zur neuen Platte ins Gesicht:


Graffiti (Berlin 2015)




Herbst vs Winter

Ist eigentlich schon offiziell Winter? Gerade auf der Hunderunde war davon nicht viel zu spüren. Der Frost darf ruhig noch etwas auf sich warten lassen.




OSKAR

Oskar die alte Schnarchnase...


Samstag, 5. Dezember 2015

Gino and the Goons - Who Cares? (Slovenly Records)

Gino and the Goons haben es mit ihrer Platte "Shake It!" ja in meine Top20 für 2015 geschafft. Ich liebe es, wenn die Musik mit Ausschnitten aus diesen alten Filmen unterlegt ist.

GIF of the week...


SHEER MAG, CULT VALUES + GURR, Live at Tommy Weisbecker Haus/Berlin (01.12.2015)


Ein Konzertbesuch unterhalb der Woche steht ja in der Regel nicht mehr bei mir auf dem Programm. Am Dienstag (01.12.2015) aber hatten sich SHEER MAG aus den USA angesagt, die gerade ihre erste Europa-Tour spielen. Die Videos hatte ich mir in den vergangenen Wochen bereits des öfteren angeguckt und mir die ersten beiden Singles angehört. Umgehauen hatte mich das bislang nicht und mit Blick auf die Sängerin könnte man meinen, wenn man mal ganz fies ist, es handelt sich bei SHEER MAG um die schlechtere Version von GOSSIP.
Ausschlaggebend für meinen Besuch im Tommyhaus war letztendlich, dass neben meiner neuseeländischen Begleitung auch CULT VALUES gespielt haben, deren Demo hier schon längere Zeit in Dauerrotation läuft. Diese wiederum sind als krankheitsbedingter Ersatz schon am Freitag zuvor bei der grandiosen Show von GULAG BEACH in der "Villa Kuriosum" eingesprungen und nach dem Konzert waren dann auch letzte Zweifel beseitigt. Die Jungs musste ich mir gleich noch mal ansehen.
Online wurde bereits im Vorwege darauf hingewiesen, dass es keinen Vorverkauf geben wird und um rechtzeitiges Erscheinen gebeten, da nur so gewährleistet war, auch wirklich reinzukommen, denn die Nachfrage war groß. Das war aber genau mein Problem, den gerade am Dienstag war meine Zeit knapp. Dazu kam dann (natürlich) auch noch, dass der Reißverschluss meiner Jacke nach dem Verlassen der U-Bahn gerissen ist und ich bei den doch recht kühlen Temperaturen den Abend mit einer offenen Jacke aushalten musste. Vor einer ausverkauften Show zu stehen hätte nur noch gefehlt.
Zum Glück nahm die Geschichte ab meiner Ankunft eine positive Wende. Um 20.30 Uhr hatte ich meinen Stempel und verbrachte die Zeit bis zum Beginn des Konzerts mit meinen Freunden vom anderen Ende der Welt, die sich eine einjährige Auszeit in Berlin genommen haben.
Das Konzert war dann auch kurze Zeit später ausverkauft - die erwartete volle Bude also. Angefangen haben GURR, eine Garage-Pop-Punk-Frauenband, die bereits seit 2012 bestehen und aktuell ihren Lebensmittelpunkt in Berlin haben. Die Musik war schon mal ganz wunderbar und perfekt zur Eröffnung. Ich liebe ja diesen schrammeligen Sound und ärgere mich gerade etwas, dass ich am Merchstand nicht nach der Single Ausschau gehalten habe. Für 2016 ist dann die erste Langspielplatte angekündigt. Als großer Fan von CANYON SPREE passt das gerade genau in mein musikalisches Raster und ich könnte mir die jederzeit wieder live ansehen.

GURR: 
https://www.facebook.com/Gurrband?fref=ts
https://gurrband.bandcamp.com/
Hier gibt es noch ein schönes Live-Video nebst Interview zu sehen:

http://www.joiz.de/blog/musik-stars/gurr-girlpower-der-etwas-anderen-art

Im Anschluss dann CULT VALUES, die mir bei dem Sound noch besser als am Freitag gefallen haben. Heute gab es auch das volle Set, welches mich total begeistert hat. MINUS APES und CATHOLIC GUILT fand ich schon super. Nun also eine neue Band und die Weiterentwicklung mit den Postpunk-Einflüssen, dem treibenden Bass... so macht Hardcore Punk immer wieder Spaß. Meine Gratulation an die Leute, die das Konzert auf die Beine gestellt haben, für die Bandauswahl an diesem Abend. CULT VALUES haben auf STATIC SHOCK bislang ein Demo-Tape rausgebracht und wie mir der Schlagzeuger sagte, wird bereits an den Aufnahmen zur ersten LP gearbeitet. Die steht praktisch schon bei mir im Regal. Leider habe ich vergessen zu fragen, wie es dazu kam, dass die Band im August eine kurze Tour in Irland gespielt haben. Auf der Bandcampseite kann man aber schon anhand der bislang gespielten Konzerte erkennen, wie tief die Band in der Punkszene verwurzelt ist. Das Demo gibt es für umme ("name your price") auf Bandcamp zum freien Download. Beim nächsten Konzert mache ich dann auch mal ein Video.

CULT VALUES:
https://cultvalues.bandcamp.com
https://www.facebook.com/pages/Cult-Values/1595271897388388?fref=ts

Als SHEER MAG anfingen, war die Stimmung im Tommyhaus perfekt. Es wurde vom ersten bis zum letzten Lied getanzt und ich habe mich von der sehr positiven Stimmung anstecken lassen. Zu kritisieren wäre, dass die Band in meiner Wahrnehmung keinen Kontakt zum Publikum hatte. Die haben nach links, rechts und an die Decke geguckt, insbesondere die Sängerin. Großartig fand ich, dass so viele Frauen im Publikum waren und es war einfach herzerwärmend, wie eine Frau beim Stagediving von der Bühne in die hinteren Reihen getragen wurde, um dort ihrem Liebsten in die Arme zu fallen und sie glücklich miteinander knutschten. Der Sound war 1a und die Musiker einfach super. Das Set hat gerockt und es schien, als wäre auch bis in die hintersten Reihen jede/r zufrieden. Auch nach dem Konzert bin ich immer noch ambivalent, was die Musik von SHEER MAG anbelangt. Bei Black Sabbath Riffs bin ich einfach raus, aber es hat trotzdem Spaß gemacht und ich würde mir die Band jederzeit wieder ansehen. Bei den aktuellen Klickzahlen auf youtube wird das in diesem Umfeld auf der nächsten Tour allerdings in einer weitaus größeren Lokalität zu erwarten sein. Die Band bleibt für mich weiterhin ein Phänomen im Hinblick darauf, dass die Punks bei ihnen so steil gehen. Aber es muss ja auch nicht auf jede Frage eine Antwort geben.

SHEER MAG: 
https://sheermag.bandcamp.com

Hier ein Video von dem Konzert im Tommyhaus:

Ich habe von dem Konzert mal keine Fotos und Videos gemacht. Die obigen Bilder habe ich von der jeweiligen Facebook Bandwebseite ausgeliehen und die Videos sind von youtube. :-)



Freitag, 4. Dezember 2015

Die besten Platten 2015

Das Jahr neigt sich dem Ende und ich habe meine Liste mit den von mir gekauften Lieblingsplatten bereits erstellt. Musikalisch war es auf jeden Fall schon mal ein gutes Jahr. Viele neue und alte Bands mit neuem Material. Die absolute Überplatte in diesem Jahr mit einem Einzug in die Top20 Platten für die Insel waren 2015 für mich CANYON SPREE. Definitiv kein Punk, aber die Frauen haben mich voll erwischt. Meine Platte des Jahres 2015. Auch live hat das bei mir super funktioniert. Auch wenn die Scheibe von MANTAR bereits erstmals in 2014 erschienen ist, so schätze ich mich doch glücklich, in diesem Jahr mein Exemplar auf der in den USA erschienenen Nachpressung bekommen zu haben. Die aktuell erschiene FAT FREDDYS DROP ist ebenfalls wieder zeitlos klasse und zu diesem Zeitpunkt auch noch besser als das vorherige Album. TRICK MAMMOTH sind aus Dunedin/Neuseeland und laufen hier aktuell ebenfalls in Dauerschleife. Eine Top10 war mir bei der Vielzahl der großartigen Releases nicht möglich. Los geht's:

LP's:

01 - CANYON SPREE - Garden Of Evil
02 - CONGO NATTY - Jungle Revolution In Dub
03 - DUB SYNDICATE - Hard Food
04 - FAT FREDDYS DROP - Bays
05 - TRICK MAMMOTH - Floristry

06 - PRODIGY - The Day Is My Enemy
07 - PRONG - Songs From The Black Hole
08 - MANTAR - Death By Burning (Brutal Panda Rec. 2015)
09 - FORESEEN - Helsinki Savagery
10 - V. A. - Verboten in Deutschland

11 - DIÄT - Positive Engergy
12 - MISCALCULATIONS - Kill The Whole Last
13 - V. A. - We're Loud - 90s Cassette Punk Unknowns
14 - PRONTO - st
15 - SHANDY - Tough Pucker

16 - THE JETZ - Cracked Up
17 - GINO AND THE GOONS - Shake It!
18 - VOIGHT KAMPFF - st
19 - TELEDROME - st
20 - FREDAG DEN 13:e - Domebagar

Singles:

01 - SAVAGEHEADS - st
02 - ONMACHT - st
03 - HIGH - st
04 - G.L.O.S.S. - Demo 2015
05 - ANSTALT - Ashes To Ashes

06 - DER FEIND - st
07 - MANNE UND DIE MAULHELDEN - Prenzlauer Berg
08 - TRÜMMERRATTEN + SYMPTOME STATT URSACHEN - split
09 - P.K.R.K. - Y'A Pas D'Raison
10 - SHANDY - Bish Bosh Bash

11 - V. A. - Purple Velvet - Souvenir (Springstoff + MP3 Sampler)
12 - DUELO + ACCIDENTE - split
13 - THEE MIGHTY FEVERS - Dead Boy
14 - RAW MCCARTNEY - Midwest Eject
15 - BIKES - und gut

16 - THE VAN BUREN WHEELS - Diverse Singles
17 - SULTAN BATHERY - Right On
18 - THE STOPS - Diverse Singles
19 - GENERACION SUICIDA - Diverse Singles
20 - GOBIERNO MILITAR - No Hay Opcion

MP3:
Aktuell ganz viel DIE TUNNEL, CULT VALUES, auf jeden Fall auch die High von ROYAL HEADACHE, FIDLAR, STRAFPLANET, THE SHIFTING HANDS, TOTAL CONTROL, NERVOSAS, RATKEY, aktuell das Mixtape der ANTILOPEN GANG, PISSE, PISS, IRON REAGAN und was weiß ich nicht alles.