Donnerstag, 25. Juni 2015

Playlist 25.06.2015 (Single-Attack)

War das geil. Mal wieder ein paar ganz alte, doch inzwischen auch schon wieder ältere sowie einige neue (oder neu aufgelegte) Singles aufgelegt heute. Für weitere Ausführungen habe ich keine Kraft mehr; das permanente umdrehen der Platten war aufwendig genug :-).
















Dit+Dat

Da fahren sie wieder alle in Richtung MeckPom. Seit gestern sehe ich beim Hundespaziergang verstärkt die alten Mercedes-Busse, VW-Wohnmobile, die bis unters Dach gepackten Kombis und darin all die jungen Menschen mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Mir ist klar, wohin die Reise geht: Es ist FUSION.
Leider dieses Jahr ohne mich, da auf Grund der weiterhin immens hohen Nachfrage bei der Verlosung keine Ticketoption gewonnen habe. Egal, dann setze ich mal ein Jahr aus und der Rest der Familie freut sich, dass Ihnen die Reisevorbereitungen und -nachwirkungen erspart bleiben. Im nächsten Jahr hoffentlich wieder und dann kann ich hoffentlich (klimper zwinker...) mein Zelt zuhause lassen (ach, wie wird das schön). Da möchte allerdings noch nicht zu viel verraten.
Gestern waren wir griechisch Essen. Das Restaurant bis auf den letzten Platz gefüllt. Zur Überbrückung der Tischzuweisung wurde uns schon im Eingang der erste Ouzo in die Hand gedrückt. Am Platz dann die Karte und um uns herum sah ich die halbvollen Teller, denn es hat fast niemand geschafft, die Fleischberge vollständig zu tilgen. Allein die Teller waren so groß wie diese Pizzateller, die nicht in den Geschirrspüler passen. Als der Kellner uns ein weiteres Mal einschenkte war mir schnell klar, warum die anderen Gäste alle noch volle Gläser hatten, denn diese wurden permanent wieder aufgefüllt. Wahnsinn. Ich bestelle ja in der Regel immer Bifteki und das war auch gestern so. Das Teil war allerdings so riesig, dass ich es mit der Angst zu tun bekommen habe. Geschmeckt hat es sehr gut und im Anschluss gab es aufs Haus noch einen kleinen Obstteller und einen Espresso. Was soll ich sagen, dass war schon "excellent value for money". Ach ja, der Kellner begrüßte uns eingangs auf englisch. Ich sah mit meiner neuen japanischen Baseballmütze wohl wie ein Tourist aus. Zum Abschied habe ich das aufgeklärt und als ich sagte, dass ich hier gleich um die Ecke wohne verabschiedete er mich mit den Worten "Bis Morgen". Da war ich dann doch sprachlos und verließ mit einem lächeln das Lokal. Sehr schön.

BIG JIM - Arctic Rescue Adventure Set

Auch wenn einige meiner alten Spielsachen nicht über die Zeit gerettet werden konnten, haben es neben meinen Action-Team-Figuren auch BIG JIM geschafft. MATTEL war schon toll und ich freue mich, dass das Arctic Rescue Adventure Set in Originalverpackung (ach... mir wird ganz warm ums Herz... ich bin alt), natürlich pünktlich zum Sommeranfang, noch einmal Verwendung findet. Fiep...!




Yomiuri Giants - Japanese Baseball Cap

Gestern habe ich von meinem Freund als nachträgliches Geburtstagsgeschenk eine Baseball-Mütze der YOMIURI GIANTS geschenkt bekommen. Das ist die älteste und bekannteste Baseballmanschaft in Japan. Das Teil sieht doch sehr cool aus und ich habe mich sehr gefreut. Ist immerhin vor nur wenigen Wochen direkt aus Tokyo gekommen.







Mittwoch, 24. Juni 2015

Carrera Rennbahn

Ich hatte ja als Kind eine mächtig große Carrera Rennbahn mit Steilkurve, Looping und allem was dazu gehört. Neben diversen Rennwagen auch Oldtimer, mehrere Trafos, eine Zuschauertrübühne und auch das ganze Geraffel an Figuren, Strohballen usw.. Damit Sohnemann auch mal Spaß daran hat, wurde alles vor Ewigkeiten eingelagert. Leider offensichtlich nicht fachgerecht, denn die Schienen waren verrostet und die Autos liefen auch nicht mehr. Da war nichts mehr zu machen. Die Großeltern sind eingesprungen und haben eine neue Bahn gekauft. Die ist jetzt leider nicht mehr so schön Oldschool und gefühlt auch viel schmaler, aber dafür ist mein Eindruck, dass die Autos viel schneller fahren. Egal, die alten Figuren sind ja noch da, wir haben jetzt diverse Boliden und auch die alte Tankstelle wieder aufgebaut. Sieht super aus und macht total Spaß.




GIF of the week...

Ich kann mir das immer und immer wieder ansehen... in Endlosschleife.

Family: Unskippable - GEICO

jaaaaa......

Milo having fun

haha...

Dienstag, 23. Juni 2015

Getränk des Moments...


Straight Outta Compton (N.W.A.) - 2. Trailer

Neben Star Wars ist das der Film, auf den ich mich total freue. Wird hier dann ja wohl auch in der Originalfassung mit dt. Untertiteln laufen. I got something to say...

Montag, 22. Juni 2015

Earl Sweatshirt - WHOA

Gestern für umme live im Mauerpark gesehen. Scheint schwer angesagt zu sein. Wie fast immer bei HipHop/Rap hat es live und in Farbe aber bei mir nicht gezündet. Das ist mir einfach zu langweilig.

The Secret Life Of Pets - Official Trailer

Wird geguckt! :-)

Sonntag, 21. Juni 2015

Schraibfela Video Fanzine (1. Folge mit Trümmerratten u CDC aus HH)

Es gibt ein neues Hamburger Video Fanzine. In der ersten Folge wird aus Wilhelmsburg berichtet und zwei junge/neue Hamburger Bands vorgestellt - Trümmerratten und Crass Defected Character). Beide haben schon Vinyl veröffentlicht und neben ein paar Konzertausschnitten gibt es noch jeweils ein kurzes Interview. Passt für mich alles, nicht zu lang und schön wackelig. Bin gespannt, wie es weiter geht.

Montag, 15. Juni 2015

Punk Rock Radio

Hier läuft gerade die Märzsendung (2015) von UNITED KIDS im Bermudafunk.
Gespielt wird regulär Punk & Hardcore. Macht Spaß und es gibt neue Musik zu entdecken. Die Märzausgabe kann ich nur absolut empfehlen - unbedingt mal reinhören (Tracklist ist auch vorhanden):

https://www.mixcloud.com/unitedkids/united-kids-punk-hardcore-m%C3%A4rz-2015/


Samstag, 6. Juni 2015

Schulfest

Gestern auf dem Schulfest:





GIF of the week...


GENEPOOL - Live Schokoladen/Berlin (05.06.2015)

Das Konzert von GENEPOOL im Schokoladen hatte ich mir schon vor Wochen in den Kalender eingetragen. Nun war es also soweit und ich habe mich seit Tagen darauf gefreut. Die Konzerte im Schokoladen am Rosenthaler Platz in Mitte besuche ich ja sehr gerne, da diese wegen der permanenten Beschwerden einer Anwohnerin konsequent um 22.00 Uhr zu Ende sind. Das bedeutet bei regelmäßig zwei spielenden Bands, dass die erste Band um ca. 20.15 Uhr auf der Bühne steht. In diesem Fall war das used F.O. (http://www.usedfo.de/) aus Potsdam. In meiner Wahrnehmung habe ich das Gefühl, dass es zur Zeit immer mehr Bands gibt, die nur aus zwei Leuten bestehen. Bei used F.O. hätte ich jetzt große Schwierigkeiten, die Musik zu beschreiben. Jedenfalls war ich recht ambivalent. Teils war ich etwas gelangweilt, aber mitunter auch gefesselt. Die Hamburger MANTAR (https://mantar.bandcamp.com/) wären mir persönlich lieber vor Ort gewesen. Hier kann man mal reingucken und selbst einen Eindruck gewinnen:
Gleich im Anschluss GENEPOOL aus Köln. Kaum zu glauben, dass das letzte Konzert, welches ich von ihnen gesehen habe, schon wieder fünf Jahre her ist. Offensichtlich gab es Besetzungswechsel, das zweite Schlagzeug ist nicht mehr an Bord und es steht ein Synthiziser auf der Bühne.
GENEPOOL könnten inzwischen bestimmt ein ganzes Konzert nur mit den Hits ihrer diversen Langspielplatten spielen. In diesem Jahr ist aber die sechste Studio LP "Komplex" (http://www.rookierecords.de/en) erschienen und so gab es selbstverständlich auch aktuelle Songs zu hören. Muss ich GENEPOOL erklären? New Wave, Postpunk, Punkrock, alles dabei und absolut energiegeladen. Es macht einfach Spaß und der Schokoladen ist das perfekte Ambiente. Tolles Konzert; jederzeit wieder.
Zum Abschluss gab es eine Coverversion von MINISTRY:

Mehr Infos:

http://genepool-music.net/

https://de-de.facebook.com/GenepoolMusic



Nasty Pack - no way out / bikewars / leipzig 2014

Falls es jemand noch nicht wissen sollte: In Leipzig geht die Post ab!

Donnerstag, 4. Juni 2015

Playlist 04.06.2015

Heute mal wieder ein paar alte Scheiben rausgekramt. Los ging es mit der "Rührt Euch" von FEINDBILD (woher kamen die eigentlich?), die 2007 auf Klartext Records erschienen ist. Keine Ahnung, warum man von der Band nie wieder was gehört hat und die in meiner Wahrnehmung heute keine Relevanz hat, aber das ist so richtiger Straßenköter-Deutschpunk


"Gospels For The Sick" von SCUM aus Schweden erschien bereits 2005 auf Bitzcore. Der brachiale Hardcore Punk fiel damals etwas aus dem Labelprogramm, aber ich bin Fan. Optisch gute Aufmachung im Klappcover und die Musik knallt ohne Ende. So muss Hardcore Punk klingen. Leider war nach der Platte auch schon wieder Schluss (es gab meines Wissens noch eine Single, ebenfalls von 2005). Aber so läuft das halt mit den wirklich guten Bands. Einmal alles rausgelassen und gut ist. Hammer.

Nach dieser Säge musste ich erst mal wieder einen Gang runter schalten und dazu eignen sich perfekt die Italiener The SNAZZY BOYS, die 1a PowerPop Punk spielen. Ich bin eine/r der glücklichen Besitzer/innen dieses nur 300 mal in weiß gepressten Stücks Vinyl. Ich würde mal ganz frech behaupten, dass es sich hier um einen zukünftigen Klassiker in diesem Genre handelt.

Warum eigentlich nicht mal wieder STICKY FILTH aus Taranaki/Neuseeland hören? "Weep Woman Weep" ist von 1988. Zu der Zeit gab es auch in Neuseeland noch Plattenpressen, aber meine Version ist die von "Gift Of Life", die zwei Jahre später in Deutschland erschien, von denen ich mir damals mal viel mehr Platten hätte kaufen sollen. Die Aufnahme ist aus heutiger Sicht nicht so dolle, aber es reicht. Auf die Ohren gibt es hier melodiösen Hardcore/Punk. Grundsätzlich würde ich da erst mal aufschrecken, aber bei STICKY FILTH funktioniert das super und Weep Woman Weep ist als letzter Song ein echter Überhit zu hören. Auch hier meine uneingeschränkte Begeisterung. 

DOWNER BUZZ sind ebenfalls aus Neuseeland. Die selbstbetitelte Platte ist erst 2015 erschienen und zwar in einer Auflage von nur 100 Stück. Aus diesem Grunde habe ich mir das schwarze Gold in diesem Fall direkt beim Premiumlabel "Always Never Fun" aus Neuseeland bestellt. Ach was war das früher umständlich und man war sich bei Bestellungen aus Übersee nie ganz sicher, ob das mitgeschickte Geld auch wirklich angekommen ist. Heute via Paypal alles überhaupt kein Problem mehr. Die Bezahlung ist ratzfatz erledigt und es hat auch nicht lange gedauert, bis die Platte kam. DOWNER BUZZ spielen Noise Hardcore, wie ich ihn ansonsten noch nicht gehört habe (was ausdrücklich nicht bedeutet, dass die Musik einmalig ist). Schwer, laut und krachig geht es zur Sache. Auch unter Einbeziehung des hübschen Covers kann es in diesem Fall nur die volle Punktzahl geben.

Die Split LP von den Italienern HOMO HOMINI LUPUS und GELO stand hier schon ein paar Tage und ist bei der letzten FUCKING KILL RECORDS Lieferung mitgekommen. Erschienen in 2014 gibt es auf beiden Seiten CRUST, GRINDCORE und HARDCORE satt. Im Falle von Homo Homini Lupus eben nicht den so oft bemängelten Einheitscrust, sondern durchaus abwechslungsreich. Gelo haben ebenfalls einen sehr guten Sound, klingen auf ihren Liedern allerdings etwas eintöniger in meinen Ohren. Bei einer Split LP wie dieser darf man sich durchaus fragen, ob man die jetzt wirklich braucht. Die Bands kannte ich beide nicht zuvor und würde mir für ein Livekonzert auch kein Bein ausreissen. Die Musik ist aber mal gut und ich prognostiziere mal, sie wird den Weg zurück auf meinen Plattenteller schaffen.


Punkte habe ich heute ausdrücklich nicht vergeben, weil alle Platten absolut rocken. Tolle Bands, klasse Musik, schöne Cover, es gibt nichts zu meckern heute. Kann man sich auf yt, bandcamp oder soundcloud garantiert alles anhören/ansehen. Ich gehe dann jetzt mal mit dem Hund.

Mittwoch, 3. Juni 2015

Carnival Of Subculture - 23.05.2015/Berlin

Der diesjährige Karneval der Subkulturen, als Alternativveranstaltung zum allseits bekannten und völlig überlaufenen Karneval der Kulturen wartete in diesem Jahr mit einem spitzen Bühnenprogramm auf. Es bestand also Anwesenheitspflicht, auch wenn zu späterer Stunde ein Besuch bei den Neuseeländern METH DRINKER im Kastanienkeller keinesfalls verpasst werden durfte, denn die hatten mir bereits vor zwei Jahren ordentlich die Ohren durchgepustet. Dazu gab es noch Besuch von einem Freund aus Hamburg und der Hund brauchte auch noch seinen Auslauf, es galt also ein paar Sachen unter einen Hut zu bringen.
Demgemäß leider TILIDIN aus Berlin und BURNING KITCHEN verpasst, was insbesonder bei den Schweden ärgerlich war, denn die hatten gerade aufgehört, als wir vor der Kopi aufgeschlagen sind. Egal, man kann nicht alles haben und es ging ja auch gleich mit )SUBHUMANS (UK) weiter, die mich absolut überraschten. Das hätte ich nicht erwartet. Die waren einfach kraftvoll, hatten einen guten Sound und es wurde ordentlich gepogt. Hat absolut Spaß gemacht. Ich meckere ja immer gerne mal über die alten Bands, die immer und immer wieder auf Tour gehen, aber hier hat für mich einfach alles gut gepasst. Tolle Band.
Im Anschluss auf der anderen Bühne GLEICHAUFSCHWANKUNG (aus Berlin?), die mir ebenfalls gut gefallen haben. Das als Funpunk zu bezeichnen wäre für mich jetzt etwas gemein und unangemessen, aber die haben da schon auch ordentlich rumgekaspert.
Auf der anderen Seite ging es nahtlos weiter mit DOOM aus Birmingham/England, die gerade auf Welttournee sind. DOOM existieren mit Unterbrechnungen auch schon seit 1987 und ich kann mir überhaupt nicht erklären, warum ich von denen bislang weder ein Konzert gesehen habe noch eine Platte besitze. Obwohl: Die "Police Bastard" ep sollte ich eigentlich auch haben. Das Konzert hat mich dann aber nicht wirklich umgehauen und ich fühlte mich in meinem Instinkt bestätigt. Hier kann man mal reingucken:
Zum Abschluss dann noch ein paar Lieder von Los Calzada De Los Muertos, die Skapunk gespielt haben und dann ging es weiter in die Kastanie zu WEAK und METH DRINKER, die noch mal beide richtig hart und gut waren.

Ich freue mich, dass das Wetter wie im letzten Jahr mitgespielt hat und die Veranstaltung allein von der Besucherzahl ein Erfolg waren. Die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf haben hoffentlich gereicht, um auch im nächsten Jahr weitermachen zu können. Tolle Leute, ein gutes Konzept und viele klasse Bands. Von mir gibt es die volle Punktzahl. Danke an alle die das möglich gemacht haben.

Ach ja, die Bike-Wars habe ich dieses Jahr verpasst, aber es soll wieder ordentlich gerockt haben:

Karl Otto und Emma im Urlaub


Dienstag, 2. Juni 2015

Luscious Jackson (NYC)

Ich höre schon seit gestern nur noch LUSCIOUS JACKSON. Drei CD's habe ich und kann mich überhaupt nicht entscheiden, welche ich davon am besten finde. "Citysong" ist von der ersten Platte "Natural Ingredients" und wurde damals auf dem Beastie Boys Label GRAND ROYAL veröffentlicht. Einfach wunderschöne Melodien. 2013 gab es eine Reunion aber mich würde viel mehr die erste Platte von 1992 interessieren. Ok, ich drück am CD-Wechsler noch mal auf Repeat.