Samstag, 21. Februar 2015

DER WAHRE HEINO - Deutschland

Die Single läuft hier seit einer Woche in Dauerrotation und die ganze Familie singt mit. Vor ein paar Jahren war ich mal auf einer Party, wo mir DER WAHRE HEINO gegenüber saß. Wir haben zwar nicht miteinander gesprochen, aber der Respekt war groß. Sowohl Deutschland von Slime als auch die B-Seite mit dem Song der TON STEINE SCHERBEN sind richtig gut geworden.

Day of the Dead - Andy Warhol

Am 22.02.1987 verstarb Andy Warhol nach Komplikationen bei einer Gallenblasenoperation. R.I.P..


Alte Nationalgalerie

Letzte Woche war ich mit Junior in der Alte Nationalgalerie auf der Museumsinsel. Neben der Maori-Ausstellung (https://www.freunde-der-nationalgalerie.de/de/projekte/ausstellungen/2014/gottfried-lindauer.html), mit den Portraits von Gottfried Lindauer, wo Fotos nicht erlaubt waren, haben wir uns im Anschluss natürlich noch die alten Meister angesehen. Sehr schön.






Berliner AK 07 gegen SV Babelsberg 03 (21.02.2015)

Für heute stand der erste Besuch im Fußballstadion mit Sohnemann an. Er hat sich seit Tagen darauf gefreut und da ich ursprünglich davon ausgegangen bin, dass das Spiel für Sonntag angesetzt ist und am Samstag der Schuldfreund zum spielen kommt, haben wir kurzfristig umdisponiert und ich bin mit den beiden Kindern zusammen gegangen.
Das Stadion vom Berliner AK 07 ist in der Lehrter Straße mit der Nähe zum Hauptbahnhof schön zentral gelegen und hinterließ einen schönen Eindruck. Bei Ankunft alles schön entspannt und es waren eigentlich nur Babelsberger Fans zu sehen. Leider war es recht kalt und windig, aber dafür hat es das gesamte Spiel über nicht geregnet (der setzte erst ein, als wir auf dem Rückweg sicher in der S-Bahn saßen). Mit etwas Verspätung (es waren noch nicht alle im Stadion) ging es los und uns haben die folgenden 90 Minuten richtig viel Spaß gemacht. Für mich war es ein schönes und spannendes Spiel mit vielen Chanchen auf beiden Seiten, wobei es nach Abpfiff der AK leider mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Babelsberg hatte zwar auch ein Tor geschossen, aber das wurde nicht gezählt (Abseits?).
Zwischen den Babelsberger Fans fühle ich mich immer sehr wohl und die Niederlage tat mir leid, denn ein unentschieden wäre heute mehr als gerecht gewesen. Nach dem Spiel konnte ich mit einem Auge noch eine Auseinandersetzung vor der Haupttribüne beobachten, aber was da jetzt genau abging, war ohne Brille nicht zu erkennen.

Brick Mansions

BRICK MANSIONS, ein amerikanisches Remake, gerade geguckt. Für einen Action Film ganz solide, aber trotzdem Mist haha. Paul Walker (R.I.P.) in seiner letzten Rolle, David Belle, der offensichtlich sein Hobby ebenso wie RZA zum Beruf gemacht hat, kloppen und ballern sich ohne Sinn und Verstand durch den Streifen. Leider nur eine 2,5/10.


http://de.wikipedia.org/wiki/Brick_Mansions

Nitro vs Punks in the "walk of pain"

Ha, ha... super. Ich musste mitlachen.

The Prodigy - Nasty (2015)

Es geht wieder los. Eine neue Platte von THE PRODIGY kommt nächsten Monat. Doppel-Vinyl ist bereits bestellt und soeben habe ich mir das Box-Set von "Invaders Must Die" von 2009 via Discogs geordert. Bleibe Fan von der Bande.

Freitag, 20. Februar 2015

Dit + Dat

Oha, ist auch schon wieder einige Tage her, dass ich was geschrieben habe. Das Konzert von EX HEX habe ich heute ausfallen lassen, weil Mutti unterwegs ist und auch sonst nicht wirklich was los. Ok, Kopi-Geburtstag dieses Wochenende und ESCUPE heute hätte ich auch wirklich gerne gesehen, aber das Gedrängel hat mich zuletzt zunehmend genervt. Es ist einfach zu voll in der Kopi und bis man es vom AGH in das KomaF geschafft hat, kann gut und gerne mal eine halbe Stunde vergehen. Es sind auch einfach zu wenig Bands, die mich ansprechen, obwohl DISTRESS live bestimmt ordentlich ballern. Egal, gleich geht es ins Bett und am Samstag mit Sohnemann und seinem Schulfreund ins Stadion zu Babelsberg 03 gegen Berliner Athletik Klub 07. Ich bin schon ganz gespannt auf das Stadion. In der Hinrunde war es wohl so, dass sie dem Ansturm der Babelsberger Fans nicht gewachsen waren und die Verantwortlichen irgendwann ihr ok gegeben haben, sich neben dem Stadion im Supermarkt das Bier zu kaufen und mit ins Stadion zu nehmen, weil es an den wenigen Bierbuden einfach zu lange gedauert hat. Dann hoffe ich mal, dass die Wurstbuden nicht so stark frequentiert sind, denn Junior freut sich schon auf Wurst und Fanta. Sein Schulfreund ist auch mit am Start und ich bin schon gespannt, ob im Anschluss noch ein Kick bei uns im Zwinger klappt.
Jedenfalls freue mich jetzt schon auf meinen ersten Besuch in der "Alten Försterei", dem Stadion von Union im März, denn mein Freund aus Hamburg hat ein paar Karten klar gemacht und im März bin ich dann zum ersten Mal in Köpenick dabei beim Spiel von Union Berlin gegen den FC St. Pauli. Ich habe mich ja nie großartig ins Zeug gelegt für Karten, aber jetzt bin ich doch sehr zufrieden und vielleicht klappt es dann nach acht Jahren in Berlin im nächsten Jahr auch mal mit einem Besuch im Olympia-Stadion, obwohl mich das nach wie vor nicht wirklich reizt. Größer geht ja bekanntlich immer und wie ich gerade gelesen habe, ist das Konzert von PRODIGY von der Colombiahalle verlegt worden. Ich hätte ja Bock, das Konzert damals in Lübck (oder war es Kiel?) war der absolute Hammer und die Platten sind nach wie vor extrem gut. Die Doppel-LP der neuen Scheibe ist jedenfalls schon bestellt, aber ob ich wirklich nen Fuffi investieren werde, da bin ich mir noch nicht so sicher. Jedenfalls bin ich in diesem Jahr endlich mal auf dem DRÄSCHFESCHD in Hamburg anwesend, da geht es auch für 15 Flocken an zwei Tagen. Was war sonst noch? Maori-Ausstellung in der Alte Nationalgalerie (TOP!), Bibi und Tina haben wir im Kino geguckt. Olli Schulz als Bösewicht war spitze, aber warum die Diebe einen Migrationshintergrund hatten und (trotz Zahnspange) wie eine Zigeuner-Familie ohne Eltern präsentiert wurden, dass ist schon finster. Da kann ich nur kotzen und bin immer noch genervt. Detlev Buck geh kacken und lerne, dass das 2015 nicht mehr geht. Nächste Woche geht es dann auch schon weiter und gerate in Konzertstress, denn im K19 spielen Systematik, mit dem Sänger von SOCIAL UNREST, der seit einigen Jahren in Berlin lebt, aber in der SCHERER8 eben auch ein paar gute Bands. Mal sehen, wohin die Reise geht. Gute Nacht.

GIF of the week...


Donnerstag, 12. Februar 2015

INHERENT VICE - Natürliche Mängel (Trailer 2015)

Joaquin Phoenix, ich liebe ihn. Den Film muss ich sehen... Wie steht so schön in der Zitty: "Als hätte sich Philip Marlowe mit Jim Rockford und The Dude Lebowski verabredet, um mit Cheech und Chong Los Angeles bonbonfarben anzumalen." Pflichttermin! Fiep...

Nachtrag: Ich bin natürlich gleich am nächsten Tag ins Kino und habe mir den Streifen angesehen. 23:00 Uhr war recht spät und ANDERSON hat einen (wie immer) auch noch zusätzlich gequält. Ich fand den Film super, aber es gibt trotzdem nur eine 7/10, denn gegen Ende hatte ich meine Mühe (mein Nachbar war bereits eingeschlafen) durchzuhalten.

Meine uneingeschränkte Empfehlung, sich den Film anzusehen, gibt es natürlich trotzdem. J. Phoenix ist einfach toll und wer Magnolia und Boggie Nights gesehen hat, kann hier einfach nicht wegsehen. Die Nebenrollen sind wieder einmal perfekt besetzt und auch wenn ich inzwischen schon zum alten Eisen gehöre, würde ich mir wünschen, dabei zu sein. 

Freitag, 6. Februar 2015

Jesus hat viele Anhänger


RANDALE - Live - Heimathafen Neukölln (Berlin) 25.01.2015


RANDALE in Berlin! Da würde vielleicht manch einer an Ärger denken, aber in diesem Fall weit gefehlt. Bei RANDALE handelt es sich um eine Band aus Bielefeld, die ehrliche Rockmusik kindgerecht umsetzen. Im letzten Jahr hatten wir bereits das Vergnügen, die Band im Rahmen des "Wasserfestes" in Mitte zu sehen. Ein halbes Jahr später präsentiert der MILCHSALON (www.milchsalon.de) die Band im HEIMATHAFEN in Neukölln. Kinderkonzert findet also in einem "Erwachsenenambiente" statt. Der Heimathafen befindet sich im Hinterhof und der Saal ist ja mal der Wahnsinn. Super schön eingerichtet, eine tolle Bühne und dann diese bestuhlte Empore - ich war begeistert. Auch der Sound war gut und es wird mit Sicherheit nicht mein letzter Besuch dort gewesen sein. Im Gegenteil: Ich werde ganz gezielt nach einer geeigneten Veranstaltung suchen, um dort möglichst schnell mal wieder auf der Matte zu stehen. Das Gefühl, allein wegen des Besuches eines Saales in Vorfreude auszubrechen, gab es bei mir schon lange nicht mehr.



Bevor ich gleich noch etwas zu dem eigentlichen Konzert schreibe, möchte ich noch mal auf den MILCHSALON zurückkommen. Auf der Start-(Web-)seite wird das schon sehr schön beschrieben. Ich zitiere: "In einigen Berliner Clubs schlagen neudings nicht nur Beats, sondern auch Kinderherzen höher, wenn in der Konzertreihe Milchsalon, einen Sonntagnachmittag lang "Kindermusik" aus den Boxen schallt. Der Milchsalon bringt moderne Kindermusik, die ohne Pausenclownnummern auskommt und die genau ein Kriterium erfüllen muss: Sie muss "echt" sein." Darauf habe ich natürlich Bock und bin gerne bereit, Sohnemann schon in jungen Jahren in die Berliner Clubszene "einzuführen". Ein tolles Konzept finde ich, weil es eben genau die Clubs/Läden sind, wo ich abends grundsätzlich auch selbst aufschlagen würde.



Das Publikum war nicht wirklich bunt gemischt. Viele kannten die Band offensichtlich schon, wie unschwer an den Band-T-Shirts zu erkennen war. Die Atmosphäre war unaufgeregt und für so viele Kinder recht entspannt. Gegen 11:00 Uhr fingen RANDALE an und machten ihre Sache richtig gut. Die Kids haben sich gefreut, die Eltern standen im Halbrund dahinter oder hingen wie wir auf der bestuhlten Empore ab. Die Show war ähnlich wie auf dem Wasserfest Monate zuvor, aber vielleicht ist es ja wichtig, dass die Kinder das auch alles wiedererkennen. Die Lautstärke ebenfalls ordentlich und viele Lieder, wie zum Beispiel "Der Hardrockhase Harald", "Kinderzimmerpunx", "Der Läusesong" oder "Das Geburtstagslied" (irgendjemand hat ja immer Geburtstag) kamen bei Kindern und Eltern gut an. Das hat schon alles gepasst und echt Spaß gemacht. Die Band, insbesondere der Sänger, hatte Kontakt zu den Kindern und die Zeit verging wie im Flug - perfektes Entertainment eben. Lustig fand ich, wie manche Muttis ebenfalls anfangen ihre Hüften zu schwingen und in die Hände klatschen. Da ist die tolle Stimmung von den Kindern auf die Mammis übergeschwappt.


Checkt mal www.randale-musik.de/

Hier die weiteren Termine für die kommenden Wochen/Monate:

http://www.randale-musik.de/konzerte

Oder eben ggf. auch bei der Datenkrake:

https://de-de.facebook.com/pages/Randale-Rockmusik-f%C3%BCr-Kinder/178182638888973





Sabotage Records - Free Label Sampler (62 Songs)

Ist zwar schon etwas älter, aber ich habe das gerade erst gesehen. Sabotage Rec. hat einen Labelsampler zum freien Download online gestellt. 62 Songs mit ganz ganz vielen tollen Bands. Erstaunlich, was für ein gutes Händchen das Label hat und wie viel wirklich klasse Bands sich dort tummeln. Von dem Cover sollte man sich nicht verunsichern lassen. Kein Deutschpunk, sondern viel von dem Wavepunk, wie er in den letzten Jahren wieder gespielt wird.

http://sabotagerecords.bandcamp.com/album/free-sabocompilation


Day of the Dead - Falco & King Tubby

Heute sind gleich mal zwei relevante Todestage. FALCO, dessen Lied "Kommissar" mitunter von Africa Bambaataa in den New Yorker Clubs aufgelegt wurde, verstarb am 06.02.1998 in der Dominikanischen Republik bei einem Verkehrsunfall. Knapp zehn Jahre zuvor, am 06.02.1989 wurde der jamaikanische Toningenieur KING TUBBY, der neben Lee Scratch Perry den DUB erfunden hat, von einem unbekannten erschossen. R.I.P.!


Tester Gier -- Pluje na Twą marność

Nach SIBERIAN MEAT GRINDER aus Russland und IRON REAGAN aus den USA kommen jetzt TESTER GIER aus Polen. Schöner Old School Crossover. Die weiteren Videos auf yt sind auch ganz gut und die Platte (Vinyl?) "Speed Metal" kann man sich auf Bandcamp anhören (http://testergier.bandcamp.com/).



Am 27.02.15 dann auch live in der Scherer8 im Wedding.




Donnerstag, 5. Februar 2015

G.L.O.S.S. - We're From The Future (Demo/2015) - Hardcore Punk

Und schon wieder eine verdammt gute neue Hardcore Punk Band:

G.L.O.S.S. aus Olympia/Washington ballern alles weg. So lass ich mir den Start ins neue Jahr gefallen.

Das Demo gibt es hier (zum freien DL):

http://girlslivingoutsidesocietysshit.bandcamp.com/releases


Kartoffelsuppe rules ok

Da ist die Frau mal eine Woche nicht im Haus und ich habe neben einer kranken Katze auch den Hund zu versorgen, der bei dem Wetter auch keine Lust hat zu laufen. Als wenn die täglichen Tierarztbesuche neben der Arbeit nicht anstrengend genug wären, muss auch mal was vernünftiges auf den Tisch. Diese Woche gab es bislang eigentlich nur Mist. Also heute mal die Zeit genommen und eine Kartoffelsuppe zubereitet. War einfach in der Zubereitung und hat auch nicht sehr lange gedauert. Lecker dazu und für Morgen ist auch noch was da. Selbst ist der Mann :-)


Graffiti Berlin

Ringbahn:


Faustrecht haha... ich liebe es.