Samstag, 21. Juni 2014

N.W.A. - 100 Miles And Runnin'

Wenn man den Vorspann erst mal überstanden und sich auf die schlechte Qualität eingestellt hat, gibt es ein Video von N.W.A., was offiziell meines Wissens, wie die meisten anderen Videos von ihnen auch, auf yt in der Regel nicht verfügbar ist. Wir haben uns gestern erst über HipHop/RAP unterhalten und N.W.A. war bei mir 1989 in NYC die Initialzündung. Auch schon wieder 25 Jahre her... :-(
Wenigstens kann man sich bei N.W.A. sicher sein, dass es keine Reunion geben wird. EazyE an Aids gestorben und MC Ren, Dr. Dre, Yella und Ice Cube komplett zerstritten. Würde ich mir für die eine oder andere Punk-Band ebenfalls wünschen.


Find that Bastard...




WOLF X DOWN auf der FUSION 2014

Laut unbestätigten Gerüchten spielen WOLF X DOWN nächste Woche auf der Fusion. Für ein gutes Kontrastprogramm bin ich immer zu haben.

Handbuch für Negerfreunde


Das Buch habe ich noch nicht gelesen, aber der Kölner Marius Jung ist mit seinem "Handbuch für Negerfreunde" gerade in aller Munde. Heute habe ich das Interview in der Süddeutsche gelesen. Hier der Link:

http://www.sueddeutsche.de/panorama/anti-preis-an-marius-jung-ich-dachte-zuerst-es-ist-ein-scherz-1.2008172

Super jedenfalls der genannte Witz von Woody Allen: Fährt ein Schwarzer U-Bahn und liest eine jüdische Zeitung. Kommt ein Weißer zu ihm und sagt: Neger allein reicht dir wohl nicht.

Freitag, 20. Juni 2014

GIF of the week...



Take It Back (Hardcore/Punk D.I.Y. Label)

In Berlin gibt es ein kleines aber feines D.I.Y. Hardcore/Punk Label mit dem Namen TAKE IT BACK. Höre mich gerade mal durch das Programm und bin darüber auch auf den Labelsampler aus 2012 gestoßen, den man sich für umme via Bandcamp runterladen kann:

http://takeitback.bandcamp.com/album/lets-take-it-back


Sonntag, 15. Juni 2014

Erdbeerkuchen

So lässt es sich leben. Eben eine super Wok-Gemüse-Pfanne mit Fisch und schwarzen Reis zum Mittag gefuttert und nachfolgend präsentiere ich den Kuchen zum Nachmittag:


Samstag, 14. Juni 2014

WM Studio Berlin





CHAIN & THE GANG - "CERTAIN KINDS OF TRASH"

In zwei Wochen ist schon die FUSION. Ich kann es kaum erwarten. Dieses Jahr u.a. mit CHAIN & THE GANG

In den Straßen von Berlin...

Wettrennen auf dem Bürgersteig:


Open Air For Open Minds (VOSIFA) - Berlin 13+14.06.2014


Ich hatte den Flyer zum diesjährigen "VOSIFA"-Festival in Französisch-Buchholz bei Berlin ja neulich schon mal gepostet. Heute war es dann soweit. Nachdem Sohnemann im letzten Jahr keine Lust hatte und lieber auf den Spielplatz wollte, passte es gut, dass er heute Fußball spielen war und ich mit einem Freund die Reise nach Französisch-Buchholz, nördlich von Berlin (gleich hinter Pankow), angetreten habe. Heute musste ich mal wieder daran denken, wie scheisse es als Veranstalter doch ist, ein Festival zu organisieren und einfach nicht zu wissen, wie am Tag X das Wetter wird. Nachdem die letzten Tage bei strahlendem Sonnenschein schon fast wieder zu heiß war, kippte das Wetter und heute dann sogar Regen. Erst war der Plan mit dem Fahrrad zu fahren, aber nachmittags regnete es so stark, dass wir erst gar nicht los wollten. Die Neugier siegte und wir sind dann mit dem Auto gefahren.
Also ab aufs Dorf, denn anders kann man die Gegend dort meines Erachtens nicht beschreiben. Inzwischen geht es mir so, dass ich mich mitunter regelrecht unwohl fühle, wenn ich in diese kleinen Käffer mit Kopfsteinplaster fahre. Viele Menschen ziehen ja inzwischen mit ihrer Familie wieder raus aus Berlin, aber dort würden mich keine zehn Pferde mehr hinkriegen. Dann lieber gleich zurück in die Lüneburger Heide.
Das Festival haben wir sofort gefunden und ist wunderschön gelegen. Sehr grün mit vielen Bäumen und bei einem Eintritt von nur einem Euro pro Tag ist es ganz egal was kommt. Erst mal eine Runde über das Gelände gemacht und, man mag es kaum glauben, einen Bekannten mit seinen Kindern getroffen, der auch mal gucken wollte. Es hatte inzwischen aufgehört zu regnen und die Sonne kam auch mal raus, so dass eigentlich optimales Festivalwetter war. Leider waren es viel zu wenig Besucher/innen. Gestern sollen es bei dem HipHop-Konzert insgesamt 350 gewesen sein und mag den Organisatoren/innen nur wünschen, dass es heute zum Abend hin noch mehr wurden.
Es gab mehrere Infostände, eine Ausstellung und vegetarisches Essen. Die erste Band war nach meinem Geschmack nicht der Rede wert und währenddessen haben wir uns erklären lassen, dass das Gelände zum Jugendzentrum von Französisch-Buchholz gehört. Dort finden ansonsten keine Konzerte und/oder politische Veranstaltungen statt, aber einmal jährlich dürfen sie den Platz für ihr Festival nutzen. Das war alles super organisiert, die Bühne, der Sound und das ganze drumerherum. Einfach schade, dass nicht mehr Leute aus Berlin und dem Umland das Angebot nutzen, wo es das Festival doch schon einige Jahre gibt. Aus der Nachbarschaft lassen sich wohl nicht sehr viele Menschen blicken, aber die anwesenden Kids sind zufrieden und so soll das auch sein.
Wir haben uns noch die zweite Band gegeben, Skapunk würde ich mal sagen, und ein wenig abgehangen.
Ein sehr schönes Festival und nachdem wir jetzt wissen, wie der Hase auf dem VOSIFA läuft können wir im nächsten Jahr hoffentlich ein paar Leute mobilisieren, die mit uns gemeinsam die Reise zu einem erneuten Besuch antreten werden. Großes Kompliment an Alle, die sich dort einbringen. Wir kommen wieder.

Weitere Infos: http://vosifa.de/

They Still Don't Know I'm A Dog


Good Vibrations - Movietrailer

Danke Michi für die Empfehlung. Läuft gerade in Berlin im Kino. Muss ich unbedingt sehen.

http://en.wikipedia.org/wiki/Good_Vibrations_%28film%29

Freitag, 13. Juni 2014

Death - "Keep on Knocking"



Hier das komplette Album:

Uncle Slam - Say Uncle (1988)




Dieses Schlagzeug macht mich immer noch total fertig. Perfekter Speed-Metal-Thrash. Das Vinyl wird viel zu selten gehört. Jetzt auch für Alle online. Hammer!

Montag, 9. Juni 2014

Playlist Pfingsten 2014 (I)

Wer genau hinsieht wird feststellen, dass ich im Plattenregal ins Fach "i" gegriffen habe zwecks musikalischer Beschallung über die Pfingsttage. Ich hatte mal wieder Lust auf die IDLE HANDS, die ja mit ihrer ersten Single einen Hit landeten. Das ist echt so eine Platte die man immer hören kann. Die nachfolgende Langspielplatte dann mit weit weniger Hits. So richtig warm geworden bin ich mit der Platte nie und die Band vielleicht auch nicht, weil die sich dann im Anschluss auch aufgelöst hat. Aber ich bin jetzt etwas ungerecht, denn wer die Single nicht kennt wird nach dem anhören der LP immer noch begeistert sein, sofern man denn auf zackigen Punk steht.
http://hardwarerecords.bandcamp.com/album/idle-hands-postponed-lp


Die Spanier INSOMNIO veröffentlichten 2007 mit ihrer LP No Escape ein kleines Meisterwerk. Keine Ahnung was es davor und danach noch gab, aber die Band hat sich ebenfalls bereits aufgelöst und mich würde es nicht wundern, wenn es auch personelle Überschneidungen mit WARSONG gibt, die danach auf der Bildfläche aufgetreten sind und deren beiden Mini-LPś ebenfalls in die selbe Richtung gehen. Punkrock nach meinem Geschmack.
http://trabucrecords.bandcamp.com/album/022-insomnio-no-escape-lp


Ich bin ganz schön froh, 2010 ein Exemplar der "Hela Världen Brinner" von INVASIONEN, dem Nachfolger der Lost Patrol Band aus Schweden ergattert zu haben. Wie soll man die Musik denn jetzt bezeichnen. Hat nicht so wirklich etwas mit dem zu tun was Dennis Lyxzén sonst so auf NyVag veröffentlicht. Punkrock irgendwie ja aber eigentlich viel zu melodisch. Dann doch schon eher PowerPop. Das ganze Album komplett in schwedisch gesungen - ein Traum. Gerade erst wurde die Band wiederbelebt und veröffentlicht in Kürze eine neue Platte, allerdings unter dem "neuen" Namen INVSN. Ich vermute mal, da gab es Rangeleien bei den Namensrechten, denn zuletzt waren sie bei Sony unter Vertrag, wo das dann ja nicht mehr wirklich unter DIY läuft.


Hardcore Musik ist ja sehr mannigfaltig und mitunter auch komplex und schwierig. Ich denke da an so aktuelle Bands wie TERROR, WolfXDown und auch viele Bands aus dem DIY-Bereich, die ich mir aber nicht mehr ansehen würde, weil mir das Publikum und das Bollogehabe auf den Senkel gehen. Krasses Gegenteil dazu sind Bands wie Regulations oder aber auch INSURGENT KID, die frischen Wind in die Szene und mich zurück auf die Tanzfläche gebracht haben. Das war allerdings auch schon 2006 haha. Insurgent Kid, die wie Invasionen ebenfalls aus Schweden kommen, trumpfen auf PARANOIA nach dem Motto All Killer No Filler. Auch hier bin ich Fan.











Anyone we know??


Sonntag, 8. Juni 2014

Nightflight - Punkrock Radio auf Radio Frtz

Auf Radio Fritz gibt es alle zwei Wochen die Sendung "Nightflight". 3 Stunden Punkrock (jeden zweiten Freitag von 0 bis 3 Uhr). Grundsätzlich ja nicht meine Zeit, aber man kann sich das online auch jederzeit im Stream anhören:

http://www.fritz.de/programm/nightflight/florian_hayler.html

Die Auswahl der gespielten Musik ist sehr gut. Meine Empfehlung :-)


Samstag, 7. Juni 2014

Atari Teenages Riot - Too Dead For Me



Kann ich mir zwar nicht zu jeder Tageszeit anhören, aber irgendwie doch immer wieder ein Knaller dieses gnadenlose Geballer. Muss mal wieder die Platten rauskramen. Schade, dass ich die vor ein paar Jahren auf der Fusion verpasst habe, aber die Konzerte im Docks als Vorgruppe von Dinosaur J.R. und der Stroboterror in der Große Freiheit in Hamburg bleiben unvergesslich.

CORROSIVE - "Keine Stolpersteine in Villingen-Schwenningen"

Freitag, 6. Juni 2014

Rogernomix

Eine meiner Lieblingsbands zur Zeit kommt aus Neuseeland: Rogernomix!
Wenn Meth Drinker eine Tour nach Europa hinkriegen, dann sollten die das auch schaffen.


Zwei Singles habe ich bereits, aber hier gibt es alles was man braucht (freier Download auf Bandcamp):
 
http://rogernomix.bandcamp.com/

 
Das ganze Konzert in besserer Qualität: 

https://www.youtube.com/watch?v=ZwHAefR34CM#t=506

1, 2, fuck you...

Soundtrack für den Sommer

Wer sich mal wieder ordentlich die Ohren durchspülen lassen möchte:

https://www.dropbox.com/s/ngp64q61zqedmtt/V.A.-Punkmixtape_30_Songs_2014.MP3.zip



30 Songs in 45 Minuten. Hier die Playlist:

Solid Decline
Chainbreaker
Doomtown
Peacebastard
Kriegshög

PIG//CONTROL
TOAMOL
ANSTALT
Rogernomix
SICK/TIRED

High Risk Maneuver
HOAX
Fredag den 13:e
Coffee Rage
BURIAL

Immured
Boxed In
Short Lived
BURIAL
Ruidosa Inmundicia

Dishonorable Discharge
Kriegshög
Sotatila
GAWJ
Bizarre X

Corrosive
Solid Decline
Meth Drinker
Pink Flamingos
Schmand








Sommer in der Stadt

War heute irgendwas mit Fußball oder wieso war hier gerade Feuerwerk? Ich bin jedenfalls glücklich. Endlich ist wieder Sommer. Was habe ich es vermisst, im T-Shirt auf der letzten Hunderunde über die Straße in den Park zu schlendern. Im Rewe wird sich mit Getränken für die Nacht eingedeckt, vereinzelt kommen Leute mit einem Bierchen in der Hand von der Arbeit und die Parkbänke sind gut besetzt mit Liebenspärchen, die nicht mehr miteinander sprechen und über ihre Smartphones miteinander kommunizieren. Punks und Zechbrüder machen Party und auf der Straße heizen die dicken Kisten und Taxis durch die Tempo 30 Zone. Vorbei ist der Groll auf diese Stadt, die ich noch vor ein paar Stunden zum Teufel gewünscht habe, nachdem wir festgestellt haben, dass beim ausparken auf dem Mittelstreifen schon wieder jemand unser Auto gerammt hat. Nachdem die linke Seite im letzten Jahr komplett gescracht wurde und wir selbst beim ausparken die rechte hintere Tür verbeult haben, hat es jetzt die rechte Vordertür, die komplett verbeult ist. Einfach alles so lassen oder anfangen Geld in die Kiste zu stecken, damit werden wir uns erst nach dem Wochenende befassen. Erst mal sacken lassen - schließlich nur ein Blechschaden. Grrr.... :-)
Heute Mittag war ich seit längerer Zeit mal wieder mit einem Freund in der Kiezkantine zu Mittag essen. Erbensuppe als Vorspeise und als Hauptgericht Lachs mit Rösti und Mango-Salsa. Lecker. Das Konzert in der Kastanie lasse ich heute ausfallen. Das lange Wochenende hat gerade erst begonnen und in ein paar Stunden startet abseits dem Karneval der Kulturen der Karneval der Subkulturen. Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wann ich mir "Die zwei Gesichter des Januars" im Kino ansehe. Freizeitstress!

GIF of the week...


Dienstag, 3. Juni 2014

Open Air For Open Minds (VOSIFA) 12.-14.06.2014 (Pankow/Berlin)

Das Jahr ist auch schon wieder rum. Letztes Jahr wollte ich eigentlich zusammen mit Sohnemann auf das "VOSIFA" Festival in Pankow. Keine Ahnung was da für Bands spielten, aber mit Sookee war die Richtung (HipHop/Rap) klar. Letztendlich ist es dann der Fußballplatz am Wasserturm geworden (wir wollten mal einen anderen Spielplatz austesten) und ich kann mich noch sehr gut an ein richtig schönes Fußballspiel erinnern. Auf der Hunderunde diese Tage festgestellt, dass das Festival in die nächste Runde geht:
Eintritt 1,00 Euro, also nicht der Rede wert und ich denke, dieses Jahr ist ein Besuch fällig. Bin neugierig und das ist ja nun praktisch umme Ecke.