Donnerstag, 28. November 2013

Karl Otto

...auf dem Schreibtisch ist es ihm dann doch ein wenig komisch...

Mittwoch, 27. November 2013

SOFLES - LIMITLES


Alter, wie geil ist das denn. Selten so geile Graffiti gesehen. Die Jungs sind der Hammer.
Das Video lässt sich leider nicht einbinden, aber unbedingt ansehen.
Heftig: Die haben den Film erst vor sechs Tagen hochgeladen und der hat schon über vier Millionen Aufrufe.

https://www.youtube.com/watch?v=Pv-Do30-P8A

Btw:


Dienstag, 26. November 2013

Samstag, 23. November 2013

PUNK SAMPLER 2013

Ich hab nen Samper mit Bands aus 2013 gemacht. Zugriff jezte:

https://www.dropbox.com/s/r9d7wedjw4p60oh/V.%20A.%20-%20Fischmarkt%20Sampler%20%282013%29.zip


Freitag, 22. November 2013

Im Westen (Berlins)...

Ist schon etwas her, als ich mich im Europa-Center Nähe Bahnhof Zoo zum Mittagessen verabredet hatte, aber beim indexieren meiner Fotos habe ich mir heute nochmals meine nachfolgenden Fotos angesehen. Berlin ist schon eine Großstadt. Das Waldorf Astoria kann sich sehen lassen. Erinnert mich an NYC ;-)

Wunsch der Sekunde...


Tüftler

Das war klasse, wie die Jungs sich mit einer alten defekten Standuhr beschäftigt und das Innenleben erkundet haben.

Streetart


Es wird langsam Winter...


Playlist 22.11.2013

Heute mal wieder ein paar Scheiben gehört, die schon länger nicht mehr auf dem Plattenteller lagen. Einige davon wohl zu Recht.

The Shitty Limits (UK) - Beware The Limits
Ist mir irgendwie zu hektisch und ohne Hit. Läuft ohne Höhen und Tiefen so durch. Nach dem Demo ging es vermutlich bergab. Könnte mich durchaus von dieser Platte trennen.
WARSONG (SP) - Ancient Times
Die Spanier sind mir in den letzten beiden Jahren ans Herz gewachsen. Dies ist die erste Platte und es gibt nicht einen Ausfall. Das Schöne ist, dass sie mit jeder Platte besser werden und obwohl ich die neue Single schon digital besitze freue ich mich auf deutsche Lizenzpressung, die hoffentlich bald erscheinen wird.
The Panic Beats - Without Warning
Die Platte hat ein richtig cooles Cover (http://thepanicbeats.bandcamp.com/). Die Musik ist auf Dauer allerdings so lala. Ist auch gar keine richtige Band bzw. es wurden neben dem Gesang auch alle Instrumente von Dale Van Thomme eingespielt. Bin mir noch unsicher und werde mal auf die neue Platte warten die in Kürze eintrudeln wird.
HAEMORRHAGE (SP) - Punk Carnage
Das ist schon wieder mehr nach meinem Geschmack. Was vom Rock-Hard verrissen wird fällt genau in mein Raster. Als groben Anhaltspunkt kann man die Spanier vielleicht mit CARCASS vergleichen. Ich freue mich jedenfalls im Besitz dieser limitierten 10inch zu sein, auf der HAEMORRHAGE ihre Lieblingsbands covern. Von denen kenne ich zwar nur ESKORBUTO, aber die Platte ist ein Hit.
DEAD TO ME (US) - Little Brother
Die Amis fand ich immer gut und hab blind jede Platte gekauft, leider auch die letzte, die einfach nur langweilig ist. Little Brother ist auch schon von 2009, fetzt aber ordentlich, auch wenn es mit fünf Liedern eigentlich nur eine Maxi ist, aber inzwischen ist es ja an der Tagesordnung, dass die Bands anstatt einer Single nur wenige Lieder auf eine 12inch packen oder gerne mal nur einseitig bespielt. Eine sehr schöne Scheibe, die ich immer hören kann.

Spent Flesh (US) - self titled 10"
Noch eine 10inch, die ich in der Deluxe-Ausstattung, sprich im LP-Cover, besitze. Sieht alles ziemlich geil aus, aber auch nach dem erneuten Durchlauf heute komme ich mit der Musik nicht klar. Rotziges Geballer ist grundsätzlich kein Problem, aber in diesem Fall zündet es bei mir nicht. Musikalisch für mich eine Enttäuschung. Wers selbst mal anchecken möchte: http://spentflesh.bandcamp.com/
Ein Video habe ich dazu nicht gefunden.

ARSENE OBSCENE - Zone Industrielle
Hauen mich ebenfalls nicht vom Hocker, auch wenn der Garagen-Sound mich grundsätzlich schon anspricht. Die Jungs gebe ich noch nicht auf und werde es erneut versuchen.


Donnerstag, 21. November 2013

K-Hole Blog

Die Fotos auf diesem Blog sind verdammt krass...

http://internetkhole.blogspot.de/?zx=3c9294d99c492d6e


Piano Duet with Peter the Elephant


Schaff den Junkie hier raus!

Aus der Reihe: Was Sie schon immer über DAVID BOWIE wussten wollten...
(nachf. d. Link zur Rezension der  letzten Platte aus der Berliner Zeitung)

http://pobplog.berliner-zeitung.de/2013/03/10/schaff-den-junkie-hier-raus/

Samstag, 16. November 2013

Laterne...

Dauert zwar noch ein paar Tage, aber das bedeutet ja nicht, dass man nicht schon mal einen Probelauf absolvieren kann.

Donnerstag, 14. November 2013

Abschied nehmen...

Snief...

Heideausflug

Am Wochenende waren wir mal wieder in der Heide. Zwischen Mittagspause mit CRO im Wintergarten und Blick in den Garten

waren wir immer wieder mit dem Hund in der Heide.
 Ist verdammt schön, zu jeder Jahreszeit.

Aus der Heide rein in den verwunschenen Birkenwald. Wir hatten ja den Hund dabei hehe...

Muss man echt aufpassen jetzt, schwupps die wupps ist es dunkel...
 ...und ehe man sich versieht, ist das Wochenende auch schon wieder vorbei. Also zurück auf die Autobahn ab nach Hause.

Mittwoch, 13. November 2013

Die Narbe von Bad Schlema (Die Sage vom Nazi-Schatz im Erzgebirge)

Im Erzgebirge haben Unbekannte ienen alten Stollen angebohrt. Sie suchten wohl Nazi-Schätze.
Hier der Bericht dazu aus der Berliner Zeitung vom 26.10.2013:

http://www.berliner-zeitung.de/politik/grabschaendung-die-narbe-von-bad-schlema,10808018,24786072.html

"Unabhängigkeitsmarsch" in Warschau

Beim diesjährigen "Unabhängigkeitsmarsch" in Warschau wurden neben zwei Squats auch die Russische Botschaft offenbar geplant angegriffen. Sicherheitskräfte/Polizei war lange nicht in Sicht. Es sind Videos im Netz, da wird mir angst und bange. Zum Glück konnten die Brände selbst gelöscht werden. Es ist ein Wunder, dass keine Menschen getötet wurden. Ganz traurig was da passiert ist. Hier mal ein Auszug zu den Gegebenenheiten aus dem Internetz:

Zitat:
Gestern (11.11.13) hat in Warschau der ‚Unabhängigkeitsmarsch’ (‚Marsz Niepodleglosci’) stattgefunden. Zur Demonstration, die von zwei rechtsextremen Organisationen, der Allpolnischen Jugend (Młodzież Wszechpolska) und dem Obóz Narodowo-Radykalny (National-radikales Lager), haben sich über zehntausend Nazis im Zentrum Warschaus versammelt. Gegen 15:30 Uhr ist der Marsch etwa 200 Meter entfernt von zwei autonomen sozialen Zentren und besetzten Häusern, Syrena und Przychodnia, vorbeigegangen. In diesem Moment sind die Bullen, die den nationalistischen Marsch kontrollieren sollten, verschwunden. Mehrere Gruppen von Nazis, bewaffnet mit Macheten, Knüppeln, Molotov-Cocktails und Raketen haben die sich nebeneinander befindenden Häuser Syrena und Przychodnia angegriffen. Sie haben das Tor zerstört, das Gelände gestürmt, devastiert und die dort stehende Autos verbrannt. Sie haben versucht, in die Gebäude einzudringen und die Menschen anzugreifen. In dieser Zeit befanden sich dort acht Kinder im Alter von 3-14 Jahren, ältere und behinderte Menschen und von Räumungen betroffene wohnungsbedürftige Familien. Nur dank der ausdauernden Verteidigung durch die BewohnerInnen kam es nicht zu einer Tragödie (‚Die Nazis waren bereit zu töten’ – schreibt Syrena-Kollektiv in der Ankündigung auf der Website). Die Przychodnia-BewohnerInnen wurden an diesem Tag zweimal von den Bullen aufgefordert, die Vorbereitungen auf den eventuellen Nazi-Angriff aufzugeben (vorher wurde die Tür verbarrikadiert und die BewohnerInnen haben sich auf dem Dach versammelt, sich von da aus während des Nazi-Angriffes mit Molotov-Cocktails verteidigt und haben zahlreiche auf das besetzte Haus gerichtete brennende Raketen gelöscht. Nur dank der 20-minütigen pausenlosen Verteidigung wurde das Haus nicht komplett verbrannt. Die Bulleneinheiten befanden sich ein paar hundert Meter entfernt und haben auf die Nazi-Razzia nicht reagiert. Die Schäden sind sehr groß: die Menschen wurden von Glasscheiben und Raketen verletzt, alle Fenster in ‚Przychodnia’ sind kaputt gegangen, die Autos sind verbrannt, der Hof devastiert. Weitere Angriffe auf die Häuser sind sehr wahrscheinlich.
Die OrganisatorInnen des Marsches versuchen, das Ereignis als einen Episode-Exzess der Hools darzustellen. Die ganze Aktion wurde dabei offensichtlich von dem ‚Unabhängigkeitsmarsch’ geschützt. Die Nazis wurden erstmal nicht nur von den Wachen des nationalistischen Marsches (‚Straż Niepodległości’) von der offiziellen Strecke rausgelassen, aber nach den Aussagen der ZeugInnen auch zum Angriff auf das autonome Zentren ermutigt. Nach der polizeilichen Intervention auf den Nazi-Angriff (auf die man aber über 20 Minuten warten musste) wurden die Täter wieder schnell in die Demo reingelassen, damit sie sich evakuieren können.
Die rechtsextremen Organisationen Allpolnische Jugend (Młodzież Wszechpolska) und Obóz Narodowo-Radykalny (National-radikales Lager) handeln in Polen legal. Sie haben Unterstützung im rechten Teil des politischen Spektrums, in rechten Medien und vonseiten der katholischen Kirche. Sie sind mit den internationalen faschistischen Strukturen vernetzt. Mit jedem Jahr nimmt der Rechtsextremismus in Polen zu.

Siberian Meat Grinder - Still In The Game (European Tour 2013)

Die Jungs von Siberian Meat Grinder sind wieder zuhause und haben ein schönes Video von der Europa-Tour gemacht. Irgendwo muss ich doch da auch noch in der Ecke rumzappen.

https://www.youtube.com/watch?v=nIka2mtWwgg#t=12

Mittwoch, 6. November 2013

Die gefährlichste Band der Welt...

sind THE DWARVES schon lange nicht mehr, aber ihre Konzerte waren legendär. Mitunter war nach nur fünfzehn Minuten Schluss, weil sich das Publikum geprügelt hat oder gerne auch mal die Band mit dem Publikum. Die Platten sind aber immer noch einsame Spitze:
Ihre vermeintlich beste Platte:

(Toiletten)Sitzung (Teil 2)


Montag, 4. November 2013

Freitag, 1. November 2013

Berlin Style (Vol. 9)


Datsche

Unsere neue Datsche. Jetzt fehlt nur noch das passende Boot...
Schön isses...

Aschenbecher


BOOM BOOM KID, CHEAP DRUGS + BIG EYES, Kastanienkeller, Berlin (01.11.2013)

Heute gehts mal wieder in den Kastanienkeller zu Carlos Damián Rodríguez, aka BOOM BOOM KID aus Argentinien. Hätte nicht gedacht, dass der noch jünger ist als ich. Mit Dabei sind CHEAP DRUGS und BIG EYES, von denen ich bislang noch nicht mehr als die Bandnamen gehört habe. Das wiederum muss ja bekanntlich nichts bedeuten, denn up to date bin ich ja nun wirklich nicht mehr. Hab nach der Sommerpause schon einige schöne Konzerte verpasst, so dass ich heute mal wieder meinen Treter in die Kellertür schieben muss. Bin gespannt, da die Bühnenshow von BOOM BOOM KID eine stets gute Unterhaltung garantiert.

Kleine Anekdote am Rande: Als ich heute Morgen mein Mobiltelefon angemacht und die Mobilbox abgehört habe, hatte sich gestern noch ein alter Bekannter von mir gemeldet, der die Tour für Boom Boom Kid fährt und berichtet, dass ihnen die Pennplätze in Berlin weggebrochen sind. Puh... Ich muss gestehen, dass es ganz gut war, dass ich zu diesem Zeitpunkt schon geschlafen habe. Da wäre ich wohl in einen Gewissenskonflikt gekommen, denn das Nachtlager hätte ich schlecht abschlagen können. Sohnemann hätte sich sicherlich auch gefreut und die ganze Nacht kein Auge mehr zugetan. Ich gehe aber mal davon aus, dass das über einen Besuch in der KvU, wo OI POLLOI gestern gespielt haben, noch zu aller Zufriedenheit organisiert werden konnte. Ich werde es nachher erfahren.

Anekdote Nummer 2: Mein Chef hat heute seinen Urlaub angetreten, na wohin wohl...nach Argentinien ;-)