Donnerstag, 30. Juni 2011

oskar + karl otto

hier noch mal 2 pics, bevor wir die beiden fellis nach buxtehude schicken:

3. Halbzeit

Die Jungs müssen so dermaßen aufgeputscht gewesen sein. Sonst müssen die doch schnallen, dass sich die Ordnungskräfte (Armee?) die ständigen Drohgebärden und das anspucken nicht gefallen lassen. Kann man nur hoffen, dass der eine Junge das überlebt hat. Krass, wie die den mal eben um die Ecke schleifen...

Mittwoch, 29. Juni 2011

Break the Silence - Festival i.d. Hämelheide abgesagt...

Ich hatte mich lange Zeit auf das Break the Silence Festival 20i11 gefreut. Immerhin war es letztes Jahr das mit Abstand angenehmste Festival auf dem ich seit vielen Jahren war, denn es hat einfach alles gepasst und wenn ich schreibe alles, dann meine ich auch alles. So sollte ein Festival sein und ich frag mich immer mal wieder, warum ich darauf 25 Jahre warten musste. Erstmals wurde meine Freude getrübt, als ich gelesen habe, welche Bands dieses Jahr spielen. Das meiste eher so semi und vieles auch nicht wirklich mein Fall. Das hat mich aber nicht davon abgehalten, mich in der Kochgruppe zu engagieren, damit ich in den Genuss des Backstage-Zeltens komme und bei der Gelegenheit auch mal wieder in Kontakt mit den alten Weggefährten komme. Nachdem sich herausgestellt hat, dass ich aber nun gar nicht aufs Festival kann, weil wir an dem WE anderweitig verplant sind, war ich schon mal traurig. Heute habe ich dann folgende Meldung der Veranstalter gelesen:

Hallo Zusammen


Leider müssen wir euch eine schlechte nachricht überbringen...

Und zwar sehen wir uns dieses jahr gezwungen das BREAK THE SILENCE FEST #2 am 5. und 6. August 2011 ABZUSAGEN:

Also das BREAK THE SILENCE wird dieses jahr definitiv nicht mehr statt finden.

das hat folgende Gründe:

1.) Haben wir gemerkt, das es aus organisatorischer Sicht diesmal einiges nicht so Optimal gelaufen ist. Der Orga-Stamm dieses Jahr fiel um einiges kleiner aus und es war weitaus weniger Personen an der Organosation des Festes beteiligt, als letztes Jahr, was zur Folge hatte, das wesentlich mehr arbeit auf die jeweiligen Leute im Orga Team zugekommen wäre...

Es haben zwar viele Leute ihre Hilfe angeboten, und wir wollen uns auch noch mal ganz ausdrücklich bei allen Beteiligten bedanken, das sie uns ihre Unterstützung zugesagt haben. Aber leider hilft es in dem Punkt nicht weiter, wenn sich bei den Treffen immer wieder die selben 6 - 8 Personen einfinden....
Letztes Jahr war bei den Trefeen regelrecht die Hütte voll mit knapp 20 Teilnehmern pro Treffen, da stecken alle voller tatendrang und Enthusiasmus...leider ist davon dieses Jahr nicht viel zu spüren...es ist auch so, das viele gerade ganz andere Dinge im Kopf haben...da machen wir auch niemanden nen Vorwurf drauss...

Aber wie gesagt, Intern ist da gerade der Wurm drinne, und wir wissen teilweise nicht mehr, wo uns der Kopf steht.

2.) VORVERKAUF:
Grundgedanke war es beim BTS immer, das es sich selber tragen sollte...Letztes Jahr hat sich das Festival gut getragen, und zwar im Vorfeld schon, was durchaus wichtig war...wir haben nicht umsonst darauf hingewiesen, das wir einen Vorverkauf machen, damit wir diverse Dinge für das Festival Vorfinanzieren können...

Leider haben wir bis zum heutigen Tag NUR 21 Karten verkauft...was für uns ein totales Desaster bedeutet...
Im Letzten jahr hatten wir im Vorverkauf soviele Karten verkauft, 470 Tickets...so dass wir ohne große Probleme die Kosten im Vorfeld stemmen konnten...
es ist nunmal so, das manche dinge Geld kosten und das man das auch im Vorraus bezahlen muss....

Das Fängt bei einer Geschichte wie einer Getränke-Konzession an...und die ist mal gar nicht so günstig, und kostet mal eben 1000 Euro...sonst dürfen wir nicht ausschenken...nix Bier, nix Cocktails...und hier auf dem Land ist das Ordnungsamt erbarmungslos...hier im Rathaus sitzen amtsschimmel, die wirklich nur dann die Konzession rausgeben, wenn das Geld geflossen ist...

Die Auflagen müssen erfüllt sein....das ist nunmal Fakt...
Auch eine Genehmigung beim Zuständigen Ordnungsamt kostet Geld, und die Mühlen fangen dann auch erst an zu Malen, wenn wir denen knapp 500 Euro überwiesen haben...

Nun denn, das ist noch nicht alles...wir haben die Auflage, Dixie-WCs bereitzustellen, und das ist auch ein teures unterfangen, gerade wenn die an einem WE mehrmals geleert werden müssen, das ist man locker bei einem Betrag von 2000 Euros...
Diesmal hatten wir sogar an ein Behindertengerechtes Klo gedacht, kostet wirklich ein Vermögen...aber die Klos werden dann erst geliefert, wenn die Kohle im Vorfeld überwiesen wird...

Wie gesagt, uns wird gerade bewußt, und das auch wirklich sehr spät, das es quasi unmöglich ist das ruder rumzureissen und dafür noch Geld zusammen zu bekommen...wir haben jedenfalls das Gefühl, das es gar nicht so wichtig ist, das dieses Fest einen Bestand hat...und es wird sich sehr darauf verlassen, das das "alles irgendwie schon klappen wird"...

Wie gesagt, die verkaufszahlen sind katastrophal und wir können wirklich nichts anderes machen, als die Reissleine zu ziehen und zu sagen, das wir das einfach alles nicht mehr stemmen können und auch nicht stemmen wollen...

wie gesagt letztes Jahr waren es 470 Tickets im Vorverkauf, dieses Jahr sind es erschreckende 21 Karten....also bei wem da nicht die Alarmglocken leute, der ist einfah selber Schuld....

Wir wollen uns jedenfalls nicht für den Rest unseres Lebens verschulden...und das war auch nie Sinn von BREAK THE SILENCE...das ist wirklich schade!



Wie gesagt, wir sehen uns ausser Stande diese Veranstaltung weiterhin durchzuziehen, und bitten Euch da auch um Verständnis...und hoffen, das wir da nen weg finden, ein Fest nächstes Jahr mit neuem Elan steigen zu lassen...es wäre zu wünschen, das wir dann vielleicht das nächste mal weitaus kleinere Brötchen backen als dieses mal...

Wir haben nach dem letzten Jahr einfach die Kurve nicht bekommen...aber das Leben geht trotzdem weiter...

Wir würden uns freuen, wenn wir es schaffen würden noch ersatzkonzerte für einige Bands zu finden, die gerade auf Tour sind, damit wir denen quasi nen Ersatz-Gig bieten können....
Wenn ihr uns da unterstützen würdet, wäre das sehr hilfreich...

Uns tut es leid, das wir gleich so reagieren, aber wir haben uns diese Entscheidung auch nicht leitfallen lassen, und sind auch traurig, aber wir haben infach nicht die Kraft das alles zu stemmen, und das gestehen wir uns auch ein....

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende...und wir sind uns da nun einig, das es so das beste ist

Sorry und vielen dank für all Eure Unterstützung
Die BREAK THE SILENCE CREW

Bitte weiterposten und weitermailen!!!! Danke!!!!



So siehts aktuell aus. Ich bin ja nun auch einer von denen, die erst ihre Unterstützung zugesagt und dann wieder zurückgezogen haben. Die Gründe im Einzelnen sind mir natürlich nicht geläufig, weil ich nicht zum engeren Team der Veranstalter gehöre/gehörte.
Na dann warten wir mal ab, was das Jahr 2012 bringt. Vielleicht schaffen es die Jungs+Mädels ja, durch
einen frühzeitigen Vorverkauf, die notwendigen Euros zusammen zu bekommen. Ich bleibe (für Euch) am Ball.
Das Gelände ist einfach perfekt für eine Outdoorveranstaltung in dieser Größenordnung. Irgendwo muss ich doch auch noch Fotos vom letzten Jahr haben...

Freitag, 17. Juni 2011

Hundeglück

Letztes Wochenende hat unsere Hundesitterin ihren Geburtstag gefeiert. Auch wenn es trotz der warmen Temperaturen etwas windig und bewölkt war, konnte dies die Freude darüber nicht trüben, endlich mal den Platz zu sehen, auf dem Karl Otto und seine Meute 2x die Woche halli galli machen. Also ab nach Brandenburg und an dem Hundeglück teilhaben:


Freitag, 10. Juni 2011

Konzerte 1. Halbjahr 2011

Jetzt ist auch schon wieder fast Halbzeit was 2011 betrifft. Hab gerade mal darüber nachgedacht, was ich dieses Jahr eigentlich bereits so an Konzerten gesehen habe. Ein Blick in den Kalender wird helfen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich wirklich alles notiert habe. Wollen doch mal sehen:

- Sirius Star u.a. (Trickster/Kreuzberg);
- Dreipunktbande (KvU, PBerg);
- Puris Ani (Abstand, Friedrichshain);

- Deluded, Operation Gomorrha und Reactory (Kastanie, PBerg); 
- Stahlschwester, Nicht der Rede Wert (KvU, PBerg) - als Veranstalter -; 
- Blood Robots (Kastanie, PBerg);

- Cyanide Pills u.a. (Wild at Heart, Kreuzberg); 
- Kopi Geburtstag (ich kann mich an keine Band mehr erinnern :-);
- Meinhof, Obscure Mortuary, Last Days of Humanity, Necromorph, Henry Fonda u. div. andere auf dem   Blutsvente Festival (Cassiopeia, Friedrichshain);

- Erotic Devices + The Inserts (KvU, PBerg);
- Modern Pets u.a.(KvU, PBerg);
- Family Man + Ape Attack (KvU, PBerg) - als Veranstalter -;

- Gewapend Beton (KvU, PBerg);
- Blood Robots u.a. (about blank, Friedrichshain);
- Dead Class (KvU, PBerg);

- Molotov Soda, Slime + La Fraction (Hafengeburtstag, Hamburg);
- Tokyo Sex Destruction + Bazooka (White Trash, PBerg);
- Vladimir Harkonnen + Puris Ani (KvU, PBerg) - als Veranstalter -;

- Eastie Roys + Front (KvU, PBerg);
- The about Blanks + The Inserts (Schokoladen, PBerg).

Gerade die Konzerte die ich auf meine alten Tage wieder selbst veranstaltet habe, machten total viel Spass. Dank der extrem guten und stressfreien Logistik in der KvU mal wieder Bands näher kennenlernen und über das normale konsumieren näher dran sein. Leider musste ich die anstehenden Festivals jetzt erst mal absagen, was insbesondere wegen des Break the Silence sehr schade ist. Das Festival gibt es dieses Jahr nämlich zum zweiten und voraussichtlich letzten Mal. Umso besser, dass ich die beste Festivalatmosphäre meines Lebens 2010 mit dem spitzen LineUp für den schmalen Geldbeutel erleben durfte. In Berlin geht es natuerlich immer weiter. Der Rubel muss rollen und die Kids brauchen ihren Fun. Mal gucken, was das zweite Halbjahr so bringt. Es haben sich ja wieder einige alte US-Hardcore-Punk-Legenden angesagt, die ich voraussichtlich mal wieder gepflegt links liegen lassen werde. Die jungen Bands fetzen da schon mehr und ich mag es da eher, neue Bands zu entdecken. Wer mich noch irgendwo gesehen hat, was hier nicht steht bitte Meldung.

Samstag, 4. Juni 2011

K.I.Z. - 2011

Die Band, die geiler ist, als K.I.Z., die muss erst noch gegründet werden. Gerade die neue Scheibe gehört und ich fahr so drauf ab. Einfach nur geil und ich bin auch Fan von all dem Scheiss. Du SPAST.....
Scheisse, Du kennst K.I.Z. nich. Ab dafür...
Geil aber auch: buxtehude... dorfis...

Mein Video von der 1. Mai Demo 2010 in Kreuzberg...

Freitag, 3. Juni 2011

Noise and Resistance - Movie

Noise and Resistance - Voices from the DIY-Underground - ab 16.06. im Kino
Premiere: 11. 06; 21.30 Uhr im Freiluftkino Kreuzberg/ Berlin (Mariannenplatz 2)
Danach Premierenparty in der Köpi mit Konzerten im AGH und Koma F, ABC-
Infostand , weiteren Filmen über die Situation russischer AktivistInnen und
AntifaschistInnen im Pelicoloso und Punkrock Disko
Alles Soli für ABC Moskau!

Es geht auch anders. Kommerz, Kapital und Konsum sind keine unumstößliche
Notwendigkeit unserer Gegenwart. Dass man mit dieser Meinung nicht allein
sein muss, zeigen Francesca Araiza Andrade und Julia Ostertag in ihrem
wütenden und mitreißenden Dokumentarfilm "Noise and Resistance". Was manchen
nur als Lärm und Störung gilt, machen sie als vitale Artikulation des
Widerstands deutlich: Punk ist hier weder Modeerscheinung noch verstaubtes
Relikt der Vergangenheit, sondern der lebendige Ausdruck eines
Lebensgefühls. Die beiden Regisseurinnen begeben sich mitten hinein in eine
höchstlebendige und pulsierende, eine aufbegehrende und selbstbewusste
Szene. Ob Hausbesetzer aus Barcelona, Antifaschisten in Moskau,
niederländische Gewerkschaftskämpfer, die Aktivisten des englischen CRASS -
Kollektivs, queere Wagenplatzbewohner aus Berlin oder Punkgirl-Bands aus
Schweden - immer ist die Musik eine kollektive Selbstbehauptung, ein
vertontes Nein, dessen Losung "Do it yourself!" zur lautstarken
Internationale des 21. Jahrhundert geworden ist. "Noise and Resistance" ist
eine inspirierende Reise durch Europas Utopia der Gegenwart, an
subkulturelle Sehnsuchtsorte, wo aus Unabhängigkeit Gemeinschaft entsteht -
und der inhaltsreichste Punk-Sound, den man seit Jahren gehört hat.

Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=m0yY1JWKBJ4

Website:
http://www.noise-resistance.de

Facebook:
http://www.facebook.com/noiseandresistance