Samstag, 9. Dezember 2017

Top of the Pops - Die besten Platten 2017

Als ich mir so meine Neuzugänge dieses Jahr angeschaut und überlegt habe, was unbedingt in meiner Liste Erwähnung finden muss, kam ich schnell darauf, dass es wohl eher die Reissues, also die Wiederveröffentlichungen bereits erschienener Platten, waren, die mich dieses Jahr gekickt haben. Neben viel DUB (inzwischen am liebsten vom Echo Beach Label) lag eigentlich immer etwas von SUBLIME auf dem Plattenteller, von denen ich mir dieses Jahr drei Doppel-LP´s kaufte, obwohl ich bereits die CD´s hatte. Ich war damals schon ein großer Fan, habe die dann viele Jahre gar nicht mehr gehört, aber bei dem regnerischen Sommer war das genau die richtige Musik. Auch die Wiederveröffentlichung der Soloscheibe von EVAN DANDO mit allerei Bonustracks, ebenfalls als Doppel-LP, hat mir die Tage versüßt.

Re-Releases: 

V. A. - BOOMBOX - Early Independet HipHop, Electro und Disco Rap 1979-1983 (Do.-LP)
DUB SPENCER & TRANCE HILL - Return Of The Supervinyl (LP)
EVAN DANDO (Lemonheads) - Baby I´m bored (Do.-LP)
SUBLIME - Sublime (Do.-LP)
SUBLIME - Robbin The Hood (Do.-LP)
SUBLIME - Second Hand Smoke (Do.-LP)
PERDITION + VICIOUS CIRCLE - Reissues auf POWER IT UP Records (jeweils als Do.-LP).

Ansonsten hatte ich bereits im Sommer das FRANK ZAPPA Jahr ausgerufen. Anlass dafür war eine Doku in der ARD Mediathek. Anschließend habe ich mich über Wochen und Monate auf you tube durch viele Platten und noch mehr Live-Konzerte gehört. In einem Messageboard meinte ein anderer User, dass man ZAPPA "verstehen" lernen müsste, aber in Verbindung mit seinen Aussagen in der Doku konnte ich den Teil gepflegt überspringen und mich voll auf seinen Perfektionis einlassen. Auch seine Mitmusiker_innen, die Mothers Of Invention, sind schlicht genial und zum Ende des Jahres habe ich mir eine Neuauflage der "Absolutly Free" gegönnt. Also auch hier wieder viel altes Zeug was ich gehört habe.

Dieses Jahr nummerierte ich auch erstmals fortlaufend meine Tape-Sampler und davon erstellte ich 2017 insgesamt 12, die ich anschließend wieder digitalisierte, so dass sie nicht nur im Auto, sondern auch auf dem PC und dem Telefon verfügbar waren. Erstaunlich oft hörte ich über das gesamte Jahr meinen DUB DUB DUB-Tape-Sampler, wo ich mit der Auswahl auch Monate später noch sehr zufrieden bin. Mitte des Jahres habe ich bei einem SALE von P.Trash Records ca. zwanzig Singles des italienischen GOODBYE BOOZIE Labels gekauft. So wie zwei Jahre zuvor mit NO FRONT TEETH Records bastelte ich mir dieses Jahr einen GB-Sampler mit allerei Garage-Punk-Bands aus aller Welt. Auch dieses Tape ist völlig aus der Zeit gefallen und rockt durchgängig. Dementsprechend oft lief es auf allen Kanälen. Insoweit auch hier wieder alles keine Neuveröffentlichungen.

Aber ich habe es natürlich auch wieder nicht lassen können und diverse neue Scheiben gekauft. Den Test Of Time überstehen ganz sicher folgende Neuveröffentlichungen 2017:

Langspielplatten: 

01 - HO99O9 - United States Of Horror
02 - BODY COUNT - Bloodlust
03 - IRON REAGAN - Crossover Ministry
04 - POWER TRIP - Nightmare Logic
05 - PMS 84 - Easy Way Out

06 - FORESEEN - Grave Danger
07 - HEAVY METAL - Vol. 2
08 - PRETTY HURTS - st.
09 - SICK HORSE - Good Body Feeling
10 - DIE TUNNEL - st.

11 - THE DACIOS - Beyod
12 - MOD VIGIL - st.
13 - ES WAR MORD - Unter Kannibalen
14 - DUB PISTOLS - Crazy Diamonds
15 - DUB SYNDICATE - Displaced Masters
16 - THE ESUS AND MARY CHAIN - Damage and Joy


Singles: 

1. THE CAVEMAN - Dog On A Chain
2. TRAMPOLINE TEAM - Drug Culture
3. TYRANT - st.
4. RAT CAGE - Caged Like Rats
5. TV CRIME - Clocking In Clocking Out
6. ULTRA - Mistica Moderna Ruby
7. TRUE VISION - Against The Grain
8. HYÄNE - st.
9. S.H.I.T. -st.
10. TELECULT - Waiting

Wie man sieht bin ich bei den Platten nicht mal mehr auf zwanzig gekommen und bei den Singles muss ich ebenfalls sagen, dass bis auf den Hit von CAVEMAN und die Single von Tyrant jetzt nichts wirklich zwingendes dabei war - schade eigentlich. Trotzdem freue ich mich auf das neue Jahr und auch wenn immer mehr alte Labels ihre Tätigkeit einstellen, da sie von einer Band nicht mal mehr 300 Einheiten absetzen können, wird die Flut an neuen Tonträgern vorerst sicher nicht abnehmen.





Hippiemusik

Die Fans... ;-)

ELECTRIC SIX - Tourdaten 2018


Mit DANGER! High Voltage, GAY BAR und DANCE COMMANDER hatten ELECTRIC SIX aus Detroit/USA auf ihrer ersten Platte "FIRE" von 2003 gleich drei richtige Hits. Ich kann mich an das Konzert zu der Tour dieser Platte im Hamburger Knust noch gut erinnern. Erstaunlicherweise habe ich die Band, die immer noch existiert, immer auf Tour zu sein scheint und schier unvorstellbar seit 2005 jährlich (!!!) eine neue Platte veröffentlicht, danach nie wieder live gesehen. Im Februar des kommenden Jahres (02.02.2018) sind sie dann mal wieder in der Stadt und mit dem SO36 haben sie sich auch einen Club ausgesucht, der meinen persönlichen Anforderungen entspricht haha und da das Konzert passender weise an einem Freitag stattfindet, ziehen keinerlei Ausreden. Wenn ich mir das nachfolgende Video von einem Live-Konzert vom letzten Monat in Dublin ansehe, dann wird das wieder eine gute Party.
Hier die Tourdaten für Deutschland 2018: 

01.02.18 Hamburg – Monkey´s Music Club
02.02.18 Berlin – SO 36
03.02.18 Bielefeld – Forum
04.02.18 Hannover – MUZ
05.02.18 Aachen – Musikbunker
06.02.18 Karlsruhe – Substage
10.02.18 Frankfurt/M. – Das Bett
11.02.18 Nürnberg – Z-Bau

Alle weiteren Infos und Daten zu ELECTRIC SIX hier: 

Infos zu den Veröffentlichungen: 

Leider ist die erste Platte nie wieder nachgepresst worden und somit muss man schon 70 Euro aufwärts für ein Exemplar auf den Tisch legen. Sowieso scheint es der Band nicht so wichtig zu sein, ihren Backkatalog auf Vinyl vorrätig zu halten, aber wer in diesem Tempo jährlich ein neues Album vorlegt, der scheint auch eher nach vorn zu blicken, als sich mit den alten Sachen aufzuhalten. Musikalisch konnten Electric Six in meiner Erinnerung nie wieder an die Erfolge aus 2003 anknüpfen, aber spannend ist die Musik immer geblieben und ich mag auch einfach die Stimme. 

Hier noch die neue Platte im Stream: 
 

BASEMENT 5 (John Peel Session 1980)

Von dieser englischen Band hatte ich noch überhaupt nichts gehört. BASEMENT 5 spielen wie THE RUTS einen stark am Reggae orientierten (Punk)Rock mit SKA-Elementen und es gibt erfreulicherweise neben der einzigen LP von 1980 auch eine "IN DUB" Version, die ich mir bei Gelegenheit mal via Discogs ziehen werde. Aktuell ist auch mal wieder die "1965-1980/In Dub" als CD wiederveröffentlicht worden. Die John Peel Session ist ebenfalls cool und ich muss mich mit den Jungs, die sich ein Revival offenbar geschenkt haben, unbedingt mal näher befassen. Eine tolle Überraschung.

Freitag, 8. Dezember 2017

The Wolf of WallStreet - Quaalude /Lemmons714 Szene

Bin ich eigentlich der Einzige, der die Drogen-Szene in The Wolf Of Wall Street geil findet? Ich habe heute endlos darüber abgelacht und muss schon wieder vor mir her schmunzeln, wenn ich diese Zeilen in die Tastatur kloppe. Das erinnert mich alles total Fear and Loathing in Las Vegas und spielt ja irgendwie auch in der selben Zeit. Der Film ist echt 180 Minuten pures Gold. Hier mal die Szene, die allerdings etwas zusammen geschnitten und nicht ganz vollständig ist. In der Wohnung trifft er dann wieder auf seinen Kollegen Donnie, der ebenfalls total stoned ist. Herrlich!


Mad Professor & Jah9 - Selassie I Dub

Vinyl ist heute eingetroffen und läuft gerade. MAD PROFESSOR at its best. Jah9 kannte ich bislang gar nicht. DUB DUB DUB!

4 Blocks - 1. Staffel

Seit heute verfügbar und meine Videothekarin hatte mir gleich eine DVD der ersten Staffel zurückgelegt. Für besondere Kunden sagte sie mit einem Grinsen im Gesicht und antwortete auf meinen Hinweis, dass ich dann jetzt wohl schon lange genug im Kiez wohne mit "das auf jeden Fall". Wow, also praktisch eingebürgert, aber nicht in Neukölln und Kreuzberg, wo 4 BLOCKS spielt. Ich hatte die erste Folge schon auf yt gesehen und freue mich jetzt auf die ganze Staffel heute Abend: